EvasBackparty http://evasbackparty.de Backen aus Leidenschaft Sat, 26 Jan 2019 00:02:07 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.0.3 Mini-Schokoladen-Kuchen zu Valentinstag http://evasbackparty.de/mini-schokoladen-kuchen/ http://evasbackparty.de/mini-schokoladen-kuchen/#respond Thu, 09 Feb 2017 13:00:47 +0000 http://evasbackparty.de/?p=6910 Der Mini-Schokoladen-Kuchen ist das ultimative Dessert für einen romantischen Abend. Ihr könnt selbst bestimmten ob ihr sie innen flüssig oder mit weichem Kern servieren wollt. Der heiße und herbe Mini-Schokoladen-Kuchen wird mit süßem Puderzucker und süß-säuerlichen Himbeeren verfeinert. Perfekt für den Valentinstag! Backinformationen für die Mini-Schokoladen-Kuchen Portionen 6 Mini-Kuchen Arbeitszeit (ohne Backen) 30 Minuten Backzeit […]

Der Beitrag Mini-Schokoladen-Kuchen zu Valentinstag erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>

Der Mini-Schokoladen-Kuchen ist das ultimative Dessert für einen romantischen Abend. Ihr könnt selbst bestimmten ob ihr sie innen flüssig oder mit weichem Kern servieren wollt. Der heiße und herbe Mini-Schokoladen-Kuchen wird mit süßem Puderzucker und süß-säuerlichen Himbeeren verfeinert. Perfekt für den Valentinstag!

Backinformationen für die Mini-Schokoladen-Kuchen

Portionen 6 Mini-Kuchen
Arbeitszeit
(ohne Backen)
30 Minuten
Backzeit 8-12 Minuten
Ruhezeit keine
Schwierigkeitsgrad mittel

Zutaten für die Mini-Schokoladen-Kuchen

200 g Kuvertüre (Zartbitter)
175 g Butter
3 Eier
100 g Zucker
30 g Mehl
30 g Speisestärke
30 ml Schlagsahne

Schokoladen-Küchlein

Die Schokolade in kleine Stückchen hacken und mit der Butter bei schwacher Hitze in einem Wasserbad schmelzen. Danach müsst ihr die Masse etwas abkühlen lassen.
Währenddessen ein Backblech mit Backpapier auskleiden. 6 Dessertförmchen (oder Tassen) mit Butter gründlich einfetten und mit etwas Mehl ausstäuben. Anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

Die Eier schaumig rühren, den Zucker hinzugeben und zu einer weißschaumigen Masse verrühren. Danach das Mehl und die Speistärke sieben und vorsichtig unterheben. Zuletzt noch die Sahne steif schlagen und mit der Schokoladenmischung unter die Eiermasse heben.

Schokoladen-Küchlein

Den Teig in die Förmchen einfüllen und ca. 10 Minuten quellen lassen. Während der Teig quellt, den Ofen auf 200 °C Ober- Unterhitze vorheizen.
Danach den Teig je nach gewünschten Backergebnis etwa 8-12 Minuten backen.
Nach dem Backen den Ring mit einem stumpfen Messer lösen. Wenn ihr wollt könnt ihr sie noch etwas dekorieren.

Dekoration

etwas Puderzucker
einige Himbeeren
evtl. Himbeersoße

Den Puderzucker über die Küchlein sieben und mit Himbeersoße und den Himbeeren dekorieren. Ihr könnt sie sowohl warm als auch kalt vernaschen.

Schokoladen-Küchlein

Viel Spaß beim Ausprobieren der Mini-Schokoladen-Kuchen oder Schokoladen-Küchlein!

Eure Eva

Der Beitrag Mini-Schokoladen-Kuchen zu Valentinstag erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>
http://evasbackparty.de/mini-schokoladen-kuchen/feed/ 0
Hefeteig-Blume mit Tomaten-Pesto http://evasbackparty.de/hefeteig-blume/ http://evasbackparty.de/hefeteig-blume/#comments Sun, 05 Feb 2017 07:00:54 +0000 http://evasbackparty.de/?p=6883 Der Hefeteig-Blume ist ein herzhaftes Party- oder Grillrezept. Sie besteht aus einem lockeren Hefeteig und wird mit einem pikanten selbstgemachten Tomaten-Pesto gefüllt. Durch die einfache Falttechnik wird sie zu einem Hingucker auf jeder Party. Die Stücke können nach und nach abgezupft und wie ein Hand-Food aufgegessen werden. Außerdem wird sie ohne tierische Zusätze zubereitet und […]

Der Beitrag Hefeteig-Blume mit Tomaten-Pesto erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>

Der Hefeteig-Blume ist ein herzhaftes Party- oder Grillrezept. Sie besteht aus einem lockeren Hefeteig und wird mit einem pikanten selbstgemachten Tomaten-Pesto gefüllt. Durch die einfache Falttechnik wird sie zu einem Hingucker auf jeder Party. Die Stücke können nach und nach abgezupft und wie ein Hand-Food aufgegessen werden. Außerdem wird sie ohne tierische Zusätze zubereitet und ist somit auch für Veganer geeignet.

Backinformationen für eine Hefeteig-Blume

Portionen für 4 -6 Personen
Arbeitszeit
(ohne Backen)
30 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Ruhezeit 90 Stunden
Schwierigkeitsgrad mittel

Hefeteig

500 g Mehl
½ Würfel Hefe
300 ml lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
½ TL Salz
10 ml Olivenöl

pikantes Zupf-Brot in Blumenform

Die Hefe in das lauwarme Wasser bröseln und mit dem Zucker zusammen unter Rühren auflösen lassen. Die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Dann alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Danach formt ihr ihn zu einer Kugel und streicht ihn komplett mit etwas Olivenöl ein um das Austrocknen des Teiges zu vermeiden. Anschließend lasst ihr den Teig an einem warmen Ort ca. 60 Minuten zugedeckt gehen bis sich sein Volumen verdoppelt, besser verdreifacht hat. Währenddessen könnt ihr das Pesto vorbereiten.

Tomaten-Pesto

200 g getrocknete in Öl eingelegte Tomaten (Abtropfgewicht)
100 g Pinienkerne
100 ml Olivenöl
ca. 10 Basilikumblätter

pikantes Zupf-Brot in Blumenform

Die Pinienkerne ohne Öl in einer Pfanne unter ständigem wenden anrösten. Danach nehmt ihr sie vom Herd herunter und lasst sie abkühlen. Mit den abgetropften Tomaten und den Kräutern in einem Mixer zerkleinern. Zum Schluss das Olivenöl hinzugeben und solange mixen bis eine pastenartige Masse entstanden ist.
Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen. Mit einem runden Ausstecher (oder Glas) Kreise ausstechen und immer eine Hälfte mit dem Pesto bestreichen. Die unbestrichene Seite umklappen und hochkant in eure Form legen. Im Video könnt ihr euch das ganz genau anschauen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und die Hefeteig-Blume nochmal an einen warmen Ort für ca. 30 Minuten gehen lassen.

pikantes Zupf-Brot in Blumenform

Die Hefeteig-Blume in den vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze ca. 30 Minuten backen, bis sie goldbraun ist. Danach könnt ihr sie noch warm servieren. Ihr könnt selbstverständlich auch andere Pesto-Sorten oder Füllungen herstellen.

pikantes Zupf-Brot in Blumenform

Viel Spaß beim Ausprobieren der Hefeteig-Blume.

Eure Eva

Der Beitrag Hefeteig-Blume mit Tomaten-Pesto erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>
http://evasbackparty.de/hefeteig-blume/feed/ 2
schwedische Apfel-Torte, der Klassiker http://evasbackparty.de/schwedische-apfel-torte/ http://evasbackparty.de/schwedische-apfel-torte/#respond Sun, 25 Dec 2016 07:00:58 +0000 http://evasbackparty.de/?p=6832 Die schwedische Apfel-Torte ist für die Herbst- und Winterzeit perfekt geeignet und schnell hergestellt. Die fruchtige mit weihnachtlichen Gewürzen aromatisierte Apfelschicht, der locker leichte Biskuit in Verbindung mit der Vanille-Sahne gibt dieser Apfel-Torte ihren einmalig leckeren Geschmack. Mit diesem Rezept könnt ihr euch ganz leicht etwas Schweden herzaubern. 🙂 Backinformationen für eine schwedische Apfel-Torte Portionen […]

Der Beitrag schwedische Apfel-Torte, der Klassiker erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>

Die schwedische Apfel-Torte ist für die Herbst- und Winterzeit perfekt geeignet und schnell hergestellt. Die fruchtige mit weihnachtlichen Gewürzen aromatisierte Apfelschicht, der locker leichte Biskuit in Verbindung mit der Vanille-Sahne gibt dieser Apfel-Torte ihren einmalig leckeren Geschmack. Mit diesem Rezept könnt ihr euch ganz leicht etwas Schweden herzaubern. 🙂

Backinformationen für eine schwedische Apfel-Torte

Portionen 12 Stücke
Arbeitszeit
(ohne Backen)
60 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Ruhezeit 2 Stunden
Schwierigkeitsgrad leicht

Biskuit-Boden

3 Eier
3 EL heißes Wasser
75 g Zucker
70 g Mehl
70 g Speisestärke
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

schwedische Apfel-Torte

Zuerst schlagt ihr die Eier mit dem Zucker, dem Salz und dem Wasser ungefähr zehn Minuten in einer Küchenmaschine schaumig auf. Danach sollte die Masse deutlich an Volumen zugenommen haben und eine fest, cremige Konsistenz besitzen. Währenddessen könnt ihr den Ofen auf 175 °C Ober- Unterhitze vorheizen und eine 24 cm Springform mit Backpapier auskleiden.
Anschließend werden die trockenen Zutaten miteinander vermischt und über die Eiermasse gesiebt. Danach hebt ihr sie mit einem Teigschaber vorsichtig unter bis keine Mehlnester mehr vorhanden sind. Den Teig füllt ihr in eure Springform und lasst ihn für ca. 20 Minuten bei 175 °C Ober- Unterhitze backen.

Mit der Stäbchenprobe kontrolliert ihr ob er fertiggebacken ist. Anschließend stürzt ihr den fertigen Boden auf ein Auskühlgitter und entfernt den Springformboden und das Backpapier.

Bratapfelschicht

5 Äpfel
400 ml Apfelsaft
45 g Speisestärke
1 Zitrone
1 Zimtstange
1-2 Sternanis
3-4 Gewürznelke
Zucker (nach Bedarf)

schwedische Apfel-Torte

6 EL Apfelsaft mit der Speisestärke in einem Glas vermischen. Den restlichen Apfelsaft mit den geschälten und kleingewürfelten Äpfeln in einen Topf füllen, die Gewürze hinzugeben und aufkochen lassen. Die Äpfel so lange leicht garen lassen, bis diese die gewünschte Konsistenz besitzt. Noch etwas Zucker zu den Äpfeln hinzugeben und abschmecken.
Wenn die Konsistenz und der Geschmack der Äpfel euren Vorstellung entspricht, gebt ihr die Stärkemischung hinzu und lasst die Apfelmischung nochmal kurz aufkochen bis sie eindickt. Unter ständigem Rühren zieht ihr den Topf vom Herd und lasst das Äpfel-Gelee abkühlen.

Einen Tortenring um den Boden stellen und die Bratapfelfüllung einfüllen und gerade verstreichen.
Anschließend die Apfel-Torte für zwei Stunde kaltstellen bis die Apfelschicht fest ist.

Vanille-Sahne

400 ml Schlagsahne, kalt
4 TL Sanapart oder 2 Päckchen Sahnesteif
1 Vanilleschote oder 1 TL Vanilleextrakt
ca. 30 g Schokoladenraspeln

schwedische Apfel-Torte

Das Vanille-Mark von der Schote in die Sahne geben und solange aufschlagen lassen bis diese eindickt. Anschließend das Sanapart hinzugeben und nur solange weiterschlagen bis die Sahne steif ist. Die Sahne auf der erkalteten Apfelschicht glatt verstreichen. Die restliche Sahne in einen Spritzbeutel füllen und damit Rosetten auf die Sahneschicht spritzen. Zum Schluss mit den Schokoladenraspeln garnieren.

schwedische Apfel-Torte

Viel Spaß mit der schwedischen Apfel-Torte!

Eure Eva

 

 

Der Beitrag schwedische Apfel-Torte, der Klassiker erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>
http://evasbackparty.de/schwedische-apfel-torte/feed/ 0
Haselnuss-Marzipan-Torte zum Weihnachtsfest http://evasbackparty.de/haselnuss-marzipan-torte/ http://evasbackparty.de/haselnuss-marzipan-torte/#comments Sun, 18 Dec 2016 07:00:46 +0000 http://evasbackparty.de/?p=6484 Die Haselnuss-Marzipan-Torte ist nicht nur eine Leckerei zum Weihnachtsfest. Die Kombination aus verschieden Schichten von Haselnuss-Biskuit-Böden, Marzipan, Haselnuss-Sahne und Johannisbeere-Marmelade macht diese Torte zu einem Weihnachts-Highlight.

Der Beitrag Haselnuss-Marzipan-Torte zum Weihnachtsfest erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>

Die Haselnuss-Marzipan-Torte ist nicht nur eine Leckerei zum Weihnachtsfest. Die Kombination aus verschieden Schichten von Haselnuss-Biskuit-Böden, Marzipan, Haselnuss-Sahne und Johannisbeere-Marmelade macht diese Torte zu einem Weihnachts-Highlight.

Backinformationen für eine Haselnuss-Marzipan-Torte

Portionen 12-16 Stücke
Arbeitszeit
(ohne Backen)
75 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Ruhezeit 2 Stunde
Schwierigkeitsgrad mittel

Biskuit-Böden

100 g Mehl
75 g Speisestärke
6 Eier
100 g gemahlene Haselnüsse
40 g zerlassene Butter
150 g Zucker
1 TL Backpulver

Haselnuss-Marzipan-Torte zu Weihnnachten

Zuerst schlagt ihr die Eier mit dem Zucker in einer Küchenmaschine ca. 10- 15 Minuten weißschaumig auf. Währenddessen die gemahlenen Haselnüsse ohne Öl in einer Pfanne kurz anrösten und abkühlen lassen. Eine 24 cm Springform mit Backpapier auskleiden jedoch nicht einfetten. Alternativ einen Tortenring nur mit Backpapier einschlagen.

Nach dem Aufschlagen der Eier-Zuckermasse siebt ihr das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver um Klümpchen im Biskuit zu vermeiden. Dieses hebt ihr vorsichtig unter die Eier-Zuckermasse, bis keine Mehlnester mehr vorhanden sind. Anschließend die Butter und die gesiebten Haselnüsse hinzugegeben und vorsichtig unterheben.

Den Teig in eure vorbereitete 24 cm Springform oder den Tortenring füllen und verstreichen. Den Boden der Haselnuss-Marzipan-Torte bei 180 °C Ober- Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe kontrolliert ihr den Backfortschritt.
Nach dem Backen, den Boden mit einem Spatel bzw. stumpfen Messer aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Den Boden mit einem angefeuchteten Geschirrtuch abdecken um ein Austrocknen zu verhindern und so auskühlen lassen.

Tortenfüllung

150 g Johannisbeere-Marmelade
300 g Marzipanrohmasse
600 g Schlagsahne, kalt
6 TL Sanapart oder 3 Pck. Sahnesteif
75 g gemahlene Haselnüsse

Haselnuss-Marzipan-Torte zu Weihnnachten

Die kalte Schlagsahne mit dem Sahnesteif aufschlagen. Ich empfehle euch die Haselnüsse zuvor in einer Pfanne leicht anzurösten. Sobald die Nüsse abgekühlt sind, werden sie unter die Sahne gehoben.Die Marzipan-Rohmasse zwischen zwei Frischhaltefolie ausrollen und mit einer Springform oder eines Tortenrings zwei große Marzipan-Platten ausstechen.
Der Biskuitboden zweimal horizontal durchschneiden. So erhaltet ihr drei gleiche dünne Biskuit-Böden.Auf dem untersten Tortenboden wird die Hälfte Marmelade verstrichen. Wenn ihr sie vorher etwas erwärmt, lässt sie sich leichter verteilen. Darauf wird eine Marzipan-Platte gelegt und leicht angedrückt. Von der Haselnuss-Sahne etwas abnehmen und auf dem Marzipan verstreichen. Anschließend genauso verfahren bis die Torte fertig gestapelt ist. Mit der restlichen Haselnuss-Sahne wird der Torte glatt eingestrichen.

Haselnuss-Marzipan-Torte zu Weihnnachten

Deko

150 g Marzipanrohmasse
100 g Sahne
100 g gehackte Haselnüsse
einige Haselnüsse

Die gehackten und gerösteten Haselnüsse an die Seitenfläche der Torte leicht andrücken. Für die Oberfläche eine Marzipan-Platte ausrollen und mit einem Torteneinteiler in 12 oder 16 Stücke einteilen.
Die Spitzen der Maripanstücke werden eingerollt und so auf die Torte platziert.

Die Sahne steif schlagen und mit einer Sterntülle Tupfen auf den Rand aufspritzen. Zum Schluss einige Haselnüsse grob hacken und in die Tortenmitte verstreuen.

Haselnuss-Marzipan-Torte zu Weihnnachten

Viel Spaß beim Ausprobieren der Haselnuss-Marzipan-Torte!

Eure Eva

 

Der Beitrag Haselnuss-Marzipan-Torte zum Weihnachtsfest erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>
http://evasbackparty.de/haselnuss-marzipan-torte/feed/ 6
Vanille-Cupcake, Nicoles Lieblingsrezept http://evasbackparty.de/vanille-cupcake/ http://evasbackparty.de/vanille-cupcake/#respond Fri, 16 Dec 2016 13:00:07 +0000 http://evasbackparty.de/?p=6808 Der Vanille-Cupcake mit Früchten ist das Lieblingsrezept von Nicoles Zuckerwerk. Wir haben das Rezept gemeinsam im Youtube Space Berlin für euch gebacken und aufgenommen. Nachdem ich sie probiert habe, muss ich der lieben Nicole zustimmen. Sie schmecken einfach traumhaft. Backinformationen für die Vanille-Cupcake Portionen 12 Stücke Arbeitszeit (ohne Backen) 20 Minuten Backzeit ca. 25 Minuten […]

Der Beitrag Vanille-Cupcake, Nicoles Lieblingsrezept erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>

Der Vanille-Cupcake mit Früchten ist das Lieblingsrezept von Nicoles Zuckerwerk. Wir haben das Rezept gemeinsam im Youtube Space Berlin für euch gebacken und aufgenommen. Nachdem ich sie probiert habe, muss ich der lieben Nicole zustimmen. Sie schmecken einfach traumhaft.

Backinformationen für die Vanille-Cupcake

Portionen 12 Stücke
Arbeitszeit
(ohne Backen)
20 Minuten
Backzeit ca. 25 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde
Schwierigkeitsgrad normal

Muffin-Teig

215 g Mehl
1 TL Backpulver
130 g Zucker
1 Prise Salz
70 g Butter
60 ml Öl
2 TL Backpulver
190 ml Milch
50 g griech. Joghurt (10%)
1 TL Vanille-Extrakt
1 Ei
einige gefriergetrocknete Früchte oder Früchte

Vanille-Cupcake von Nicole

Zuerst Mehl, Zucker, Backpulver und Salz kurz miteinander verrühren. Anschließend die Butter hinzugeben und solange rühren bis ein bröseliger Teig entsteht. Währenddessen die flüssigen Zutaten, also Öl, Milch, Joghurt, Ei und Vanilleextrakt in eine Schüssel geben und grob miteinander vermischen. Diese werden dann unter Rühren zu den trockenen Zutaten hinzugegeben bis ein zähflüssiger Teig entsteht. Danach könnt ihr noch einige Früchte unterheben.

Den Teig in ein mit Backförmchen belegten Muffinblech verteilen bis diese ¾ gefüllt sind. Die Muffins in den vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Anschließend komplett auskühlen lassen.

Buttercreme-Frosting

200 g weiche Butter
250 g Mascarpone
125 g Puderzucker
Fruchtpulver oder Marmelade

Vanille-Cupcake von Nicole

Zuerst die Butter mit dem Puderzucker einige Minuten aufschlagen bis die Butter schön fluffig ist. Die Mascarpone und das Fruchtpulver hinzugeben und solange aufschlagen bis sich alles gut verbunden hat. Anschließend das Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und hübsche kleine Toppings aufspritzen.

Habt ihr Lust auf ein leckeres und schnelles Schichtdessert? Dann schaut unbedingt bei der lieben Nicole vorbei. Ihr habe ich ein Mandarinen-Lebkuchen-Dessert mitgebracht. Zum Video gelangt ihr hier.

Vanille-Cupcake von Nicole

Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren der Vanille-Cupcake mit Früchten!

Eure Eva

Der Beitrag Vanille-Cupcake, Nicoles Lieblingsrezept erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>
http://evasbackparty.de/vanille-cupcake/feed/ 0
süsse Vanille-Kugeln oder Brötchen http://evasbackparty.de/vanillekugeln/ http://evasbackparty.de/vanillekugeln/#comments Sun, 11 Dec 2016 07:00:12 +0000 http://evasbackparty.de/?p=6793 Die süßen Vanille-Kugeln oder Brötchen sind ein absoluter Vanille-Traum. Der lockere Teig wird mit einem cremigen Vanille-Pudding gefüllt und erhält eine süße Zuckerkruste. Zudem schmecken sie besser als vom Bäcker. Ihr könnt sie zum Frühstück, auf einer Party oder zum Kaffee am Nachmittag vernaschen. Backinformationen für die Vanille-Kugeln Portionen ca. 30 Stück Arbeitszeit (ohne Backen) […]

Der Beitrag süsse Vanille-Kugeln oder Brötchen erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>

Die süßen Vanille-Kugeln oder Brötchen sind ein absoluter Vanille-Traum. Der lockere Teig wird mit einem cremigen Vanille-Pudding gefüllt und erhält eine süße Zuckerkruste. Zudem schmecken sie besser als vom Bäcker. Ihr könnt sie zum Frühstück, auf einer Party oder zum Kaffee am Nachmittag vernaschen.

Backinformationen für die Vanille-Kugeln

Portionen ca. 30 Stück
Arbeitszeit
(ohne Backen)
30 Minuten
Backzeit ca. 25 Minuten
Ruhezeit keine
Schwierigkeitsgrad leicht

Vanille-Creme

250 g Milch
1 Vanilleschote
1 Eigelb
50 g Zucker
30 g Speisestärke

Vanille-Kugeln oder Brötchen

Die Vanilleschote halbieren und mit der Rückseite eines Messers das Vanillemark auskratzen. Von der Milch etwas abnehmen und darin die Speisestärke und die Eigelbe gut verrühren. Anschließend in einem Topf die Milch, den Zucker, das Vanillemark und die Vanilleschote aufkochen lassen. Sobald die Milch das kochen beginnt, rührt ihr die Stärkemischung zügig unter. Die Mischung nochmal kurz aufkochen lassen bis sie beginnt anzudicken. Den entstandenen Pudding vom Herd nehmen und die Vanilleschote entnehmen.

Brötchen-Teig

250 g Mehl
50 g Zucker
150 g Magerquark
50 g Butter
1 Ei
40 ml Milch
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

Vanille-Kugeln oder Brötchen

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und kurz miteinander zu einem Teig verkneten. Nicht zu lange, ansonsten wird er zu klebrig. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig rechteckig ausrollen und in ca. 5 x 5cm große Quadrate schneiden. In die Mitte einen Kleks Vanille-Füllung geben und die Ecken übereinanderschlagen. Gut verschließen und mit den Händen zu einem Brötchen formen. Anschließend die Vanille-Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Gebacken werden sie im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- Unterhitze ca. 25 Minuten.

Zum Wälzen

40 g weiche Butter
50 g Zucker
25 g Vanillezucker

Vanille-Kugeln oder Brötchen

Den Zucker mit dem Vanillezucker vermischen. Die noch heißen Vanille-Brötchen mit Butter bepinseln und in der Zuckermischung wälzen. Zum Schluss die Kugeln komplett abkühlen lassen und dann vernaschen.

Viel Spaß beim Ausprobieren der Vanille-Kugeln oder Brötchen!

Eure Eva

Der Beitrag süsse Vanille-Kugeln oder Brötchen erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>
http://evasbackparty.de/vanillekugeln/feed/ 4
Zitronen-Plätzchen, ein Klassiker http://evasbackparty.de/zitronen-plaetzchen/ http://evasbackparty.de/zitronen-plaetzchen/#respond Wed, 07 Dec 2016 13:00:04 +0000 http://evasbackparty.de/?p=6753 Die Zitronen-Plätzchen sind ein leckerer erfrischender Klassiker zu Weihnachten. Der zarte Zitronen-Mürbeteig wird durch eine süsse Glasur abgerundet. Ein Muss auf jedem Plätzchenteller. Backinformationen für die Zitronen-Plätzchen Portionen 100 Stück Arbeitszeit (ohne Backen) 30 Minuten Backzeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 60 Minuten Schwierigkeitsgrad leicht Plätzchen-Teig 300 g Mehl 200 g weiche Butter 100 g […]

Der Beitrag Zitronen-Plätzchen, ein Klassiker erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>

Die Zitronen-Plätzchen sind ein leckerer erfrischender Klassiker zu Weihnachten. Der zarte Zitronen-Mürbeteig wird durch eine süsse Glasur abgerundet. Ein Muss auf jedem Plätzchenteller.

Backinformationen für die Zitronen-Plätzchen

Portionen 100 Stück
Arbeitszeit
(ohne Backen)
30 Minuten
Backzeit ca. 10 Minuten
Ruhezeit ca. 60 Minuten
Schwierigkeitsgrad leicht

Plätzchen-Teig

300 g Mehl
200 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Ei
3 Bio-Zitronen

Zitronen-Plätzchen zu Weihnachten

Von den Zitronen die Schale abreiben und mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend in Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig nach euren Geschmack dünn ausrollen. Mit einem passenden Ausstechförmchen die Plätzchen ausstechen. Dann den überschüssigen Teig wieder verkneten und den letzten Arbeitsschritt wiederholen bis der Teig vollständig aufgebraucht ist.

Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für ca. 10 Minuten bei 160 °C Ober- und Unterhitze im vorgeheizten Backofen backen.

Zitronen-Plätzchen zu Weihnachten

Wenn ihr merkt, dass die Plätzchen am Rand eine ganz zarte Bräune bekommen sind sie fertig. Danach lasst ihr sie kurz abkühlen damit sie etwas fester werden.

Glasur

150 g Puderzucker
1 Zitrone (Saft)

Zitronen-Plätzchen zu Weihnachten

Den Puderzucker mit Zitronensaft zu einem Guss verrühren. Dazu den Zitronensaft nach und nach zum Puderzucker geben und zwischendurch immer gut unterrühren. So bekommt ihr die gewünschte zähflüssige Konsistenz für die Glasur. Ich benötige ca. 1 Zitrone. Dies hängt jedoch stark von der Größe der Zitronen und dem Saftgehalt ab. Zum Schluss alle Plätzchen glasieren und den Guss noch einige Stunden aushärten lassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren der Zitronen-Plätzchen!

Eure Eva

Der Beitrag Zitronen-Plätzchen, ein Klassiker erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>
http://evasbackparty.de/zitronen-plaetzchen/feed/ 0
Schneeball, das Mürbeteig-Plätzchen http://evasbackparty.de/schneeball/ http://evasbackparty.de/schneeball/#comments Sun, 04 Dec 2016 07:00:21 +0000 http://evasbackparty.de/?p=6724 Der Schneeball ist ein zartes Mürbeteig-Plätzchen für die Weihnachtszeit. Durch den leichten Walnuss-Geschmack sind sie eine schöne Abwechslung zu den klassischen Weihnachtsrezepten. Das Puderzuckerhäubchen verleiht ihnen die Schneeball-Optik. Backinformationen für die Schneeball-Plätzchen Portionen 60 Stück Arbeitszeit (ohne Backen) 30 Minuten Backzeit ca. 20 Minuten Ruhezeit keine Schwierigkeitsgrad leicht Teig 240 g Mehl 160 g weiche […]

Der Beitrag Schneeball, das Mürbeteig-Plätzchen erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>

Der Schneeball ist ein zartes Mürbeteig-Plätzchen für die Weihnachtszeit. Durch den leichten Walnuss-Geschmack sind sie eine schöne Abwechslung zu den klassischen Weihnachtsrezepten. Das Puderzuckerhäubchen verleiht ihnen die Schneeball-Optik.

Backinformationen für die Schneeball-Plätzchen

Portionen 60 Stück
Arbeitszeit
(ohne Backen)
30 Minuten
Backzeit ca. 20 Minuten
Ruhezeit keine
Schwierigkeitsgrad leicht

Schneeball Plätzchen

Teig

240 g Mehl
160 g weiche Butter
80 g Walnüsse
50 g Puderzucker
25 g Speisestärke
20 g Vanillezucker
etwas Puderzucker zum Bestäuben

Das Mehl, den Puderzucker und die Speistärke in einer Schüssel geben und gut durchsieben. Dann die Walnüsse mit einem scharfen Messer fein hacken. Anschließend alle Zutaten bis auf die Walnüsse in eine Schüssel geben und zu einem Bröselteig verkneten. Zum Schluss kurz die Walnüsse unterkneten.

Schneeball Plätzchen

Für die Plätzchen etwas Teig abnehmen mit den Händen zusammendrücken und zu kleinen Teigkugel formen. Anschließend die Kugeln mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

In den vorgeheizten Backofen bei 160 °C Ober- Unterhitze ca. 20 Minuten backen.
Zum Schluss die heißen Schneeball-Plätzchen mit Puderzucker bestäuben. So kann dieser kleben bleiben.

Schneeball-Plätzchen

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Eva

Der Beitrag Schneeball, das Mürbeteig-Plätzchen erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>
http://evasbackparty.de/schneeball/feed/ 2
Yogurette-Cupcake mit Kirschen und Marzipan http://evasbackparty.de/yogurette-cupcake/ http://evasbackparty.de/yogurette-cupcake/#comments Fri, 02 Dec 2016 07:00:33 +0000 http://evasbackparty.de/?p=6701 Die Yogurette-Cupcake passen richtig gut in die Weihnachtszeit. Die Mischung aus Kirschen, Marzipan und Yogurette in Kombination mit der leichteren Yoguretten Buttercreme ist ein herrliches Geschmackserlebnis. Das leichte Topping zaubert aus einem unscheinbaren Muffin einen hübschen Cupcake. Backinformationen für die Yogurette-Cupcake Portionen 12 Stücke Arbeitszeit (ohne Backen) 20 Minuten Backzeit ca. 20 Minuten Ruhezeit 1 […]

Der Beitrag Yogurette-Cupcake mit Kirschen und Marzipan erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>

Die Yogurette-Cupcake passen richtig gut in die Weihnachtszeit. Die Mischung aus Kirschen, Marzipan und Yogurette in Kombination mit der leichteren Yoguretten Buttercreme ist ein herrliches Geschmackserlebnis. Das leichte Topping zaubert aus einem unscheinbaren Muffin einen hübschen Cupcake.

Backinformationen für die Yogurette-Cupcake

Portionen 12 Stücke
Arbeitszeit
(ohne Backen)
20 Minuten
Backzeit ca. 20 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde
Schwierigkeitsgrad normal

Yogurette-Muffins

240 g Mehl
2 Eier
200 g Joghurt
150 g Marzipan
80 ml Öl, geschmacksneutral
20 g Zucker
1-2 TL Backpulver
1 Glas Sauerkirschen, abgetropft
6 Riegel Yogurette

Yogurette-Cupcake mit Kirschen

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und sieben. Danach das Marzipan in kleine Stücke rupfen und mit den Eiern, den Joghurt, Zucker und Öl glatt verrühren. Die trockenen Zutaten hinzugeben und kurz miteinander verrühren, bis ein zähflüssiger Teig entsteht. Anschließend die Yoguretten-Riegel zerkleinern und zusammen mit den abgetropften Kirschen unter den Teig heben.

Ein Muffinblech mit Muffinförmchen auskleiden. In die Förmchen mit einem Löffel den Teig gleichmäßig auf 12 Förmchen verteilen. Die Muffins in den vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

Schokoladenbuttercreme

185 g Butter
35 g Puderzucker
75 ml Schlagsahne
175 g Schokolade (Yogurette)

Yogurette-Cupcake mit Kirschen

Die Sahne in einem Topf erhitzen, bis sie leicht das köcheln beginnt. Anschließend die Yogurette in kleinen Stückchen hinzugeben. Wenn die Sahne köchelt, den Topf vom Herd nehmen, die Schokolade hinzugeben und kurz stehen lassen. Danach die Schokoladensahne mit einem Schneebesen verrühren bis eine homogene Masse entstanden ist.
Die Butter mit dem Puderzucker aufschlagen bis sie weißcremig ist. Danach die Schokoladensahne hinzugeben und nochmal gut aufschlagen.

Wenn die Kirschmuffins abgekühlt sind könnt ihr sie mit einer hübschen Haube dekorieren. Ich stecke gerne noch ein Stück Yogurette auf die Topping-Spitze.

Yogurette-Cupcake mit Kirschen

Viel Spaß beim Ausprobieren der Yoguretten-Cupcakes mit Kirsche und Marzipan!

Eure Eva

Der Beitrag Yogurette-Cupcake mit Kirschen und Marzipan erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>
http://evasbackparty.de/yogurette-cupcake/feed/ 2
Dominostein-Torte die neue Kreation http://evasbackparty.de/dominostein-torte/ http://evasbackparty.de/dominostein-torte/#comments Sun, 27 Nov 2016 07:00:46 +0000 http://evasbackparty.de/?p=6665 Die Dominostein-Torte ist geschmacklich an die berühmten kleinen Dominosteine angelehnt. Durch die Kombination von Lebkuchen-Biskuit, Marzipan, Fruchtgelee und Schokolade bekommt sie Ihren unverwechselbaren Geschmack. Perfekt für die festlichen Anlässe in der Weihnachtszeit. Backinformationen für die Dominostein-Torte Portionen 12 Stücke Arbeitszeit (ohne Backen) 60 Minuten Backzeit ca. 25 Minuten Ruhezeit mind. 3 Stunden Schwierigkeitsgrad mittel – […]

Der Beitrag Dominostein-Torte die neue Kreation erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>

Die Dominostein-Torte ist geschmacklich an die berühmten kleinen Dominosteine angelehnt. Durch die Kombination von Lebkuchen-Biskuit, Marzipan, Fruchtgelee und Schokolade bekommt sie Ihren unverwechselbaren Geschmack. Perfekt für die festlichen Anlässe in der Weihnachtszeit.

Backinformationen für die Dominostein-Torte

Portionen 12 Stücke
Arbeitszeit
(ohne Backen)
60 Minuten
Backzeit ca. 25 Minuten
Ruhezeit mind. 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad mittel – schwer

Biskuit-Böden

60 g Mehl
50 g Speisestärke
4 Eier
75 g gemahlene Haselnüsse
100 g Zucker
1 TL Backpulver
15 g Kakaopulver
1 TL Lebkuchengewürz

Dominostein-Torte zu Weihnachten

Zuerst schlagt ihr die Eier mit dem Zucker in einer Küchenmaschine ca. 10- 15 Minuten weißschaumig auf. Währenddessen wird eine 20 cm Springform mit Backpapier auskleidet jedoch nicht eingefettet. Alternativ einen Tortenring nur mit Backpapier einschlagen.

Nach dem Aufschlagen der Eier-Zuckermasse siebt ihr die trockenen Zutaten und hebt es vorsichtig unter, bis keine Mehlnester mehr vorhanden sind. Anschließend die Haselnüsse hinzugegeben und vorsichtig unterheben.

Dominostein-Torte zu Weihnachten

Dann den Teig in eure vorbereitete Form füllen und verstreichen. Den Boden der Dominostein-Torte bei 180 °C Ober- Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe kontrolliert ihr den Backfortschritt.

Nach dem Backen, den Boden mit einem Spatel bzw. stumpfen Messer aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Anschließend den Boden mit einem angefeuchteten Geschirrtuch abdecken um ein Austrocknen zu verhindern. So lasst ihr ihn auskühlen.

Füllung

500 g Marzipanrohmasse
800 g Fruchtgelee oder Konfitüre
1 P. gemahlene Gelatine (oder 6 Blatt oder 1 ½ Beutel Agartine)

Dominostein-Torte zu Weihnachten

Die Marzipan-Rohmasse zwischen zwei Frischhaltefolie ausrollen und mit Hilfe einer Springform oder eines Tortenrings zwei große Marzipan-Platten ausstechen.

Die Gelatine in etwas Wasser einweichen. Währenddessen das Fruchtgelee erwärmen bis es flüssig ist. Anschließend die Gelatine hinzugeben und in der warmen Masse auflösen. Falls ihr Agartine verwendet, müsst ihr das 2 Minuten köcheln lassen.

Den Lebkuchen-Biskuit zweimal horizontal durchschneiden und den untersten Tortenboden auf eine Tortenplatte setzen. Darauf eine Marzipanplatte legen und die Hälfte des Fruchtgelees glatt auf dem Marzipan verstreichen. Für den Gelee legt ihr zuvor einen Tortenring eng um den Boden an. Solange kühl stellen, bis sie anfängt fest zu werden. Anschließend den zweiten Tortenboden auflegen und mit dem Stapeln genauso weiteverfahren. Danach die gestapelte Torte für mehrere Stunden kühl stellen.

Glasur

75 g dunkle Schokolade
75 ml Sahne
10 g Butter

Dominostein-Torte zu Weihnachten

Für den Schokoladenüberzug wird die Sahne mit der Butter aufgekocht und über die gehackte Schokolade gegossen. Ein paar Minuten stehen lassen und anschließend solange mit einem Teigschaber oder Löffel langsam verrühren, bis eine gleichmäßig homogene Schokomasse entstanden ist.

Den Schokoladenguss vorsichtig über den Kuchen laufen lassen.  Dabei sollte er leicht am Rand herunterlaufen.

Deko

Dominosteine

Dominostein-Torte zu Weihnachten

Zuletzt die Oberfläche der Torte nach Belieben mit Dominosteinen dekorieren.

Eure Eva

 

 

Der Beitrag Dominostein-Torte die neue Kreation erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>
http://evasbackparty.de/dominostein-torte/feed/ 4
Spekulatius-Aufstrich zum Verschenken! http://evasbackparty.de/spekulatius-aufstrich/ http://evasbackparty.de/spekulatius-aufstrich/#comments Wed, 23 Nov 2016 06:00:26 +0000 http://evasbackparty.de/?p=6646 Der Spekulatius-Aufstrich ist der perfekte Brot-Aufstrich in der Weihnachtszeit. Er ist wunderbar cremig und schmeckt herrlich würzig nach Spekulatius. Für alle Spekulatius-Fans ein absolutes Muss am Morgen! Hübsch verpackt eignet er sich auch super zum Verschenken. Der Aufstrich ist außerdem super schnell und ganz leicht zubereitet. Backinformationen für den Spekulatius-Aufstrich Portionen                                 1 Glas Arbeitszeit (ohne […]

Der Beitrag Spekulatius-Aufstrich zum Verschenken! erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>

Der Spekulatius-Aufstrich ist der perfekte Brot-Aufstrich in der Weihnachtszeit. Er ist wunderbar cremig und schmeckt herrlich würzig nach Spekulatius. Für alle Spekulatius-Fans ein absolutes Muss am Morgen! Hübsch verpackt eignet er sich auch super zum Verschenken. Der Aufstrich ist außerdem super schnell und ganz leicht zubereitet.

Backinformationen für den Spekulatius-Aufstrich

Portionen                                 1 Glas
Arbeitszeit (ohne Backen)     20 Minuten
Backzeit                                    keine
Ruhezeit                                   keine
Schwierigkeitsgrad                 leicht

Zutaten für den Spekulatius-Aufstrich

250 g     Gewürzspekulatius
200 ml  Milchmädchen
75 g       Butter
1             Bio-Zitrone
1 TL        Zimt
1-2 TL    Honig
ca. 30 ml Sahne
nach Geschmack Anis, Nelken, Koriander, Muskatnuss, Kardamom

Spekulatius-Aufstrich zu Weihnachten

Die Kondensmilch mit der Butter und dem Honig über einem heißen Wasserbad schmelzen bis sich alle Bestandteile gut miteinander verbunden haben. Anschließend die Spekulatius sehr fein mixen oder mahlen. Zum Aromatisieren gebe ich noch etwas abgeriebene Zitronenschale hinzu. Gemeinsam mit den Gewürzen zu den Spekulatius geben und gut verrühren.

Spekulatius-Aufstrich zu Weihnachten

Die Kondensmilch-Mischung zügig unterrühren bis eine gummiähnliche Konsistenz entsteht. Anschließend so viel Sahne hinzugeben bis die Masse schön streichfähig ist, ähnlich wie Nutella oder Erdnussbutter. Je nach Sahnemenge könnt ihr so die Konsistenz selbst bestimmen.

Zum Schluss in ein fest verschließbares Glas umfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Spekulatius-Aufstrich zu Weihnachten

Viel Spaß beim Ausprobieren und Vernaschen des Spekulatius-Aufstriches!

Eure Eva

Der Beitrag Spekulatius-Aufstrich zum Verschenken! erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>
http://evasbackparty.de/spekulatius-aufstrich/feed/ 8
Bratapfel-Zimt-Schnecke mit Vanille-Note http://evasbackparty.de/bratapfel-zimt-schnecke/ http://evasbackparty.de/bratapfel-zimt-schnecke/#respond Sun, 20 Nov 2016 07:00:22 +0000 http://evasbackparty.de/?p=6588 Die Bratapfel-Zimt-Schnecke mit Vanille ist ein sehr leckeres herbst- und winterliches Rezept. Durch den Joghurt-Teig und den Apfel ist der Kuchen sehr saftig aber trotzdem leicht. Die Schneckenform...

Der Beitrag Bratapfel-Zimt-Schnecke mit Vanille-Note erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>

Die Bratapfel-Zimt-Schnecke mit Vanille ist ein sehr leckeres herbst- und winterliches Rezept. Durch den Joghurt-Teig und den Apfel ist der Kuchen sehr saftig aber trotzdem leicht. Die Schneckenform mit den süßen und leicht vanilligen Zuckerguss-Fäden gibt ihm ein sehr leckeres Erscheinungsbild. Wenn ihr schnell einen leckeren Apfelkuchen zaubern wollt, kann ich diesen nur sehr empfehlen.

Backinformationen für die Bratapfel-Zimt-Schnecke

Portionen                                 12-16 Stücke
Arbeitszeit (ohne Backen)     30 Minuten
Backzeit                                    35 Minuten
Ruhezeit                                   keine
Schwierigkeitsgrad                 normal

Bratapfel-Zimt-Schnecke mit Vanille

Schnecken-Teig

450 g   Mehl
100 g   Zucker
200 g   weiche Butter
1          Päckchen Backpulver
1 TL     Vanilleextrakt
250 g   Joghurt

Für die Bratapfel-Zimt-Schnecke werden alle Zutaten zu einem glatten und festen Teig verknetet. Der Teig sollte anschließend noch ganz leicht klebrig sein.

Bratapfel-Zimt-Schnecke mit Vanille

Bratapfel-Füllung

500 g   Äpfel
100 g   weiche Butter
75 g     brauner Zucker
2-3 EL  Zimt

Für die Bratapfel-Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. In einer Schüssel die restlichen Zutaten gut miteinander verrühren.

Der fertige Knetteig wir auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausgerollt und gleichmäßig mit der Zimtbutter bestrichen. Anschließend wird er in vier gleich breite Streifen geschnitten und mit den Apfelwürfeln gleichmäßig belegt.
Die länglichen Teigstreifen werden geschlossen und zu langen Rollen geformt. Wie ich das gemacht habe könnt ihr oben im Video anschauen.

Bratapfel-Zimt-Schnecke mit Vanille

Um eine gleichmäßige Schnecke zu erhalten werden die Rollen schneckenförmig in einen Tortenring gelegt. Alternativ könnt ihr auch eine mit Butter eingefettete Springform verwenden.

Die Zimt-Schnecke wird bei 180 °C für 35 Minuten im vorgeheizten Ofen gebacken bis die Oberfläche eine goldbraune Farbe besitzt.

Bratapfel-Zimt-Schnecke mit Vanille

Zuckerguss

150 g    Puderzucker
etwas   Zitronensaft
etwas   gemahlene Vanille (oder Vanilleextrakt)

Für den Guss den Puderzucker sieben und nach und nach so viel Zitronensaft unterrühren bis eine dickflüssige Konsistenz entstanden ist. Ich gebe noch etwas Vanille für den Geschmack hinzu. Den Zuckerguss über den Kuchen in Fäden ziehen oder ihn komplett damit einstreichen.

Bratapfel-Zimt-Schnecke mit Vanille

Viel Spaß beim Ausprobieren der Bratapfel-Zimt-Schnecke!

Eure Eva

Der Beitrag Bratapfel-Zimt-Schnecke mit Vanille-Note erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>
http://evasbackparty.de/bratapfel-zimt-schnecke/feed/ 0
Celebrations-Schoko-Torte für Schokoladen-Fans http://evasbackparty.de/celebrations-schoko-torte/ http://evasbackparty.de/celebrations-schoko-torte/#comments Wed, 16 Nov 2016 13:00:18 +0000 http://evasbackparty.de/?p=6539 Die Celebrations-Schoko-Torte ist ein wirkliches Vergnügen für Schokoladenfans. Mehr Schokolade als in der Kombination des Brownie-Bodens mit der weisen Schokoladencreme geht nicht. Die Torte wird durch die Schokoladenschale mit den Celebrations auch für das Auge ein Highlight. Zudem könnt ihr euch euere Celebrations aus der Schokoladenschale entnehmen. Ob Bounty, Mars, Snickes, Milky Way usw.. Für […]

Der Beitrag Celebrations-Schoko-Torte für Schokoladen-Fans erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>

Die Celebrations-Schoko-Torte ist ein wirkliches Vergnügen für Schokoladenfans. Mehr Schokolade als in der Kombination des Brownie-Bodens mit der weisen Schokoladencreme geht nicht. Die Torte wird durch die Schokoladenschale mit den Celebrations auch für das Auge ein Highlight. Zudem könnt ihr euch euere Celebrations aus der Schokoladenschale entnehmen. Ob Bounty, Mars, Snickes, Milky Way usw.. Für jeden ist etwas dabei!

Backinformationen für die Celebrations-Schoko-Torte

Portionen                                 12 Stücke
Arbeitszeit (ohne Backen)     60 Minuten
Backzeit                                    20 Minuten
Ruhezeit                                   3 Stunden
Schwierigkeitsgrad                 normal

Brownie-Teig

130 g     Butter
120 g     Mehl
175 g     dunkle Schokolade
175 g     brauner Zucker
3             Eier
60 ml     Milch
150 g     Celebrations

Celebrations-Schoko-Torte für Schokoladenfans

Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine 24 cm Springform mit Backpapier belegen.
Zuerst die Butter und die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, nehmt ihr sie aus dem Wasserbad heraus und lasst sie kurz abkühlen. Währenddessen die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Die Schokolademasse und die Milch zu der Eiermasse geben und gut unterrühren.
Danach das Mehl sieben und unter die Masse heben. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und die Oberfläche glatt verstreichen. Ein paar Celebrations in den Boden eindrücken.
Anschließend den Brownie-Teig ca. 20 Minuten bei 180 °C Ober- Unterhitze backen.

Weise Schokoladencreme

400 g     Sahne (kalt)
150 g     weise Schokolade
250 g     Mascarpone
4 TL        San apart oder 2 Pack. Sahnesteif

Celebrations-Schoko-Torte für Schokoladenfans

Die Schokolade über einem Wasserbad unter Rühren schmelzen. Währenddessen könnt ihr die Sahne mit dem San apart steif schlagen und die Mascarpone cremig rühren. Die flüssige Schokolade zur Mascarpone geben und auf niedriger Stufe glatt verrühren. Dann die steif geschlagene Sahne unter die Schokoladenmasse heben.

Den abgekühlten Boden auf eine Tortenplatte setzen und einen Tortenring eng anlegen. Die weiße Schokoladencreme hineingeben und glatt verstreichen. Die Celebrations-Schoko-Torte für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis sie gut durchgekühlt ist.

Celebrations-Schoko-Torte für Schokoladenfans

Deko

150 g     dunkle Schokolade für die Schokoladenschale
150 g     Celebrations

Den Tortenring abziehen und die Torte mit der Schokoladenschale und den Celebrations dekorieren.

Celebrations-Schoko-Torte für Schokoladenfans

Viel Spaß beim Ausprobieren der Celebrations-Schoko-Torte!

Eure Eva

Der Beitrag Celebrations-Schoko-Torte für Schokoladen-Fans erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>
http://evasbackparty.de/celebrations-schoko-torte/feed/ 4
Mini-Hörnchen mit Weihnachtsfüllung http://evasbackparty.de/mini-hoernchen/ http://evasbackparty.de/mini-hoernchen/#comments Sun, 13 Nov 2016 07:25:26 +0000 http://evasbackparty.de/?p=6524 Die Mini-Hörnchen mit der Weihnachtsfüllung sind eine gute Alternative zu Plätzchen. Das Fingerfood gefüllt mit Nougat und Marzipan passt hervorragend in die Weihnachtszeit. Alternativ könnt ihr mit der Füllung experimentieren oder sie auch weglassen.

Der Beitrag Mini-Hörnchen mit Weihnachtsfüllung erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>

Die Mini-Hörnchen mit der Weihnachtsfüllung sind eine gute Alternative zu Plätzchen. Das Fingerfood gefüllt mit Nougat und Marzipan passt hervorragend in die Weihnachtszeit. Alternativ könnt ihr mit der Füllung experimentieren oder sie auch weglassen.

Backinformationen für die Mini-Hörnchen

Portion                                     ca. 64 Stücke (je nach Größe)
Arbeitszeit (ohne Backen)     30 Minuten
Backzeit                                    15 Minuten
Ruhezeit                                   2 Stunden (besser über Nacht)
Schwierigkeitsgrad                 mittel

Zutaten für Mini-Hörnchen

300 g     Mehl
200 g     Frischkäse
200 g     Butter, weich
25 g       brauner Zucker
75 g       Marzipan
75 g       Nussnougat
25 g       Haselnüsse, gemahlen
25 g       Mandeln, gemahlen

Mini-Hörnchen mit Weihnachtsfüllung

Das Mehl mit der Butter und dem Frischkäse zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in eine Folie einwickeln und für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Noch besser ist ihn über Nacht zu kühlen.

Den Zucker und die gemahlenen Nüsse in einer Schüssel vermischen. Anschließend den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ihn in vier gleiche Teile aufteilen. Die Zuckermischung auf die Arbeitsfläche streuen und ein Teigstück darauf ausrollen. Damit ich einen schöne runde Teigform bekommt, nehme ich mir einen 24 cm Springformboden als Schablone und schneide den überschüssigen Teig nach dem Ausrollen ab.

Mini-Hörnchen mit Weihnachtsfüllung

Dann den Teig in 12-16 Kuchenstücke aufteilen um Mini-Hörnchen zu erhalten. Ich zeichne mir die Stücke immer an oder ihr verwendet Alternativ einen Tortenteiler zur Aufteilung. Sind die Stücke einigermaßen gleichgroß werden sie geschnitten. Anschließend die Hörnchen mit einem kleinen Stück Marzipan und Nougat füllen.

Die Teigstücke von der breiteren zur schmäleren Seite hin aufrollen. Die Hörnchen mit der Spitze nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen damit sie beim Backen möglichst geschlossen bleiben. Den Überschuss vom Abschneiden einfach immer wieder in den Teig mit einkneten und den Arbeitsschritt so lange wiederholen bis ihr den Teig aufgebraucht habt und viele kleine leckere Mini-Hörnchen vor euch stehen. Die Nuss-Hörnchen in den vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 15 Minuten goldbraun backen. Fertig sind die Mini-Hörnchen!

Mini-Hörnchen mit Weihnachtsfüllung

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Eva

Der Beitrag Mini-Hörnchen mit Weihnachtsfüllung erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>
http://evasbackparty.de/mini-hoernchen/feed/ 11
Amaretto-Kugeln, schnell und einfach http://evasbackparty.de/amaretto-kugeln/ http://evasbackparty.de/amaretto-kugeln/#respond Wed, 09 Nov 2016 07:00:40 +0000 http://evasbackparty.de/?p=6498 Die Amaretto-Kugeln sind schnelle und sehr einfache kleine Pralinen. In wenigen Minuten könnt ihr damit eure Gäste beeindrucken. Durch den Amaretto schmecken sie weniger intensiv als Rum-Kugeln. Alternativ könnt ihr selbstverständlich auch Rum oder andere Spirituosen verwenden. Backinformationen für die Amaretto-Kugeln Portion                                     ca. 30 Stücke (je nach Größe) Arbeitszeit (ohne Backen)     20 […]

Der Beitrag Amaretto-Kugeln, schnell und einfach erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>

Die Amaretto-Kugeln sind schnelle und sehr einfache kleine Pralinen. In wenigen Minuten könnt ihr damit eure Gäste beeindrucken. Durch den Amaretto schmecken sie weniger intensiv als Rum-Kugeln. Alternativ könnt ihr selbstverständlich auch Rum oder andere Spirituosen verwenden.

Backinformationen für die Amaretto-Kugeln

Portion                                     ca. 30 Stücke (je nach Größe)
Arbeitszeit (ohne Backen)     20 Minuten
Backzeit                                    keine
Ruhezeit                                   1-2 Stunden
Schwierigkeitsgrad                 leicht

Amaretto-Kugeln, schnell und einfach

Zutaten für die Amaretto-Kugeln

300 g     Zartbitter-Schokolade
100 g     weiche Butter
15 g       Kakaopulver
4-6 EL    Amaretto oder andere Spirituosen wie z.B. Rum
Schokoladenstreusel oder andere Alternativen wie Kokos, Puderzucker, Zuckerstreusel usw.

Amaretto-Kugeln, schnell und einfach

Die Schokolade fein reiben oder alternativ in einem Mixer sehr fein zerkleinern. Alle Zutaten bis auf die Streusel in eine Schüssel geben und miteinander verrühren bzw. verkneten.
Aus der Masse mit den Händen kleine Kugel rollen. Diese in die Schokoladenstreusel legen und rollen bis die Oberfläche mit Streuseln bedeckt ist.

Anschließend die Amaretto-Kugeln ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank legen damit sie fester werden.

Amaretto-Kugeln, schnell und einfach

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Eva

Der Beitrag Amaretto-Kugeln, schnell und einfach erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>
http://evasbackparty.de/amaretto-kugeln/feed/ 0
Lebkuchen-Käsekuchen für die Weihnachtszeit http://evasbackparty.de/lebkuchen-kaesekuchen/ http://evasbackparty.de/lebkuchen-kaesekuchen/#respond Sun, 06 Nov 2016 07:00:50 +0000 http://evasbackparty.de/?p=6462 Der Lebkuchen-Käsekuchen kombiniert zwei Leckereien miteinander. Einen Boden aus Lebkuchen und einen saftigen Käsekuchen mit weihnachtlichen Gewürzen. Für die Weihnachtszeit ist dies der ideale Leckerbissen für eure Kaffeetafel. Backinformationen für einen Lebkuchen-Käsekuchen Portion                                     12 Stücke Arbeitszeit (ohne Backen)     15 Minuten Backzeit                       […]

Der Beitrag Lebkuchen-Käsekuchen für die Weihnachtszeit erschien zuerst auf EvasBackparty.

]]>

Der Lebkuchen-Käsekuchen kombiniert zwei Leckereien miteinander. Einen Boden aus Lebkuchen und einen saftigen Käsekuchen mit weihnachtlichen Gewürzen. Für die Weihnachtszeit ist dies der ideale Leckerbissen für eure Kaffeetafel.

Backinformationen für einen Lebkuchen-Käsekuchen

Portion                                     12 Stücke
Arbeitszeit (ohne Backen)     15 Minuten
Backzeit                                    60 Minuten
Ruhezeit                                   3-4 Stunden
Schwierigkeitsgrad                 leicht

Lebkuchen-Boden

250 g     Lebkuchen (ohne Oblaten)
120 g     Butter

Lebkuchen-Käsekuchen zu Weihnachten

Zuerst die Butter langsam in einem Topf oder in der Mikrowelle schmelzen. Währenddessen die Lebkuchen in einem Mixer zerkleinern. Die Zutaten in eine 26 cm Springform füllen und zu einem festen Boden andrücken. Anschließend im Kühlschrnak fest werden lassen. Falls ihr den Lebkuchen-Käsekuchen im Wasserbad backen wollt, müsst ihr die Springform mit Alufolien gründlich einkleiden. Die Alufolie verhindert, das Wasser beim Backen in die Form eindringen kann.
Der Kuchen wird durch diese Wasserbadmethode sehr cremig und bekommt keine Risse auf der Oberfläche.

Käsekuchenfüllung

750 g   Quark
200 g   Sahne
4           Eier
100 g   Zucker
25 g     Speisestärke
1           Bio-Orange
etwas   Lebkuchengewürz

Lebkuchen-Käsekuchen zu Weihnachten

Von der Bio-Orange die Schale abreiben und den Saft auspressen. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und kurz miteinander verrühren bis sie sich verbunden haben. Anschließend auf dem erkalteten Lebkuchen-Boden geben und gleichmäßig verteilen.

Den Lebkuchen-Käsekuchen in den vorgeheizten Backofen bei 160 °C Ober- Unterhitze stellen und ca. 60 Minuten backen. Falls ihr ihn im Wasserbad backt, müsst ihr in ein tiefes Backblech heißes Wasser füllen. Ihr könnt die Form auch in eine große Auflaufform stellen und diese bis zur Hälfte mit Wasser füllen. Nach dem Backen lasst ihr den Lebkuchen-Käsekuchen bei leicht geöffneter Ofentür komplett abkühlen bis die Käsemasse nicht mehr wackelt. Ihr könnt ihn über Nacht in den Kühlschrank stellen oder ihr warten bis er einige Stunden später komplett ausgekühlt ist.

Lebkuchen-Käsekuchen zu Weihnachten

Alternativ könnt ihr auch den Kürbis-Käsekuchen, Brownie-Käsekuchen, Käsekuchen mit Keksteigfüllung und Blaubeerguss, schokoladiger Käsekuchen (Zebra – Käsekuchen), KiBa Cheesecake oder der Mars Cheesecake ausprobieren.

Lebkuchen-Käsekuchen zu Weihnachten

Viel Spaß beim Ausprobieren des Lebkuchen-Käsekuchen.

Eure Eva