TORTEN

Snickerstorte für alle Snicker Fans

Die Snickerstorte ist der Traum eines jeden Snickersfan. Durch die Kombination von Erdnüssen, Karamell und Schokolade wird der einmalige Geschmack der Snickers in eine Torte verwandelt. Das von mir kreierte Rezept hat schon viele Menschen auf Festlichkeiten wie Geburtstagen usw. ins Schwärmen gebracht. Das Rezept ist nicht kalorienarm aber echtes Foodporn.

Zutaten für den Biskuitboden
3             Eier
3 EL        heißes Wasser
75g         Zucker
40g         Mehl
30g         Kakao
60g         Speisestärke
1/2 Pack. Backpulver
1 Prise Salz

Snickerstorte / Orginal

Für die Herstellung des Biskuitbodens schlagt ihr zuerst die Eier mit dem Zucker, dem Salz und dem Wasser ungefähr zehn Minuten in einer Küchenmaschine schaumig auf. Die Eiermasse sollte danach deutlich an Volumen zugenommen haben und eine fest, cremige Konsistenz besitzen. Währenddessen könnt ihr den Ofen auf 175°C Ober- Unterhitze vorheizen und eine 24cm Tortenring vorbereiten.
Die trockenen Zutaten vermischt ihr miteinander und siebt sie über die Eiermasse. Danach hebt ihr sie mit einem Teigschaber vorsichtig unter bis keine Mehlnester mehr vorhanden sind. Anschließend füllt ihr den Teig in eure Springform und lasst ihn für ca. 20 Minuten bei 175°C Ober- Unterhitze backen.
Mit der Stäbchenprobe kontrolliert ihr ob er durchgebacken ist. Danach stürzt ihr den fertigen Boden auf ein Auskühlgitter, entfernt den Springformboden und das Backpapier und lasst ihn vollständig auskühlen. Ist er erkaltet könnt ihr den Biskuitboden einmal waagerecht durchschneiden und um einen der beiden Böden einen Tortenring eng anlegen.

Sind die beiden Biskuitböden so vorbereitet kann das Erdnusskaramell hergestellt werden.

Snickerstorte / Orginal

Zutaten für das Erdnusskaramell
200g      Zucker
200ml    Schlagsahne
200g      gesalzene Erdnüsse

Für das Erdnusskaramell der Snickerstorte, den Zucker auf mittlerer Stufe ganz langsam schmelzen lassen. Sobald der Zucker goldgelb geschmolzen ist, die in einem Topf zuvor erwärme Sahne hinzugeben und alles gut verrühren, bis sich die Sahne mit dem Zucker vollständig verbunden hat.

Nun die 200 g Erdnüsse hinzugeben und mit dem flüssigen Karamell vermischen. Danach das Erdnusskaramell etwas abkühlen lassen und anschließend auf den Tortenboden mit dem eng anliegenden Tortenring gießen. Mit einem Teigschaber verstreichen und vollständig abkühlen lassen.

Snickerstorte / Orginal

Zutaten für das Snickersnougat

45ml      Glukosesirup
300g      Zucker
90ml      Wasser
3             Eiweiß
180g      Erdnussbutter
1 TL        Salz

Die Glukose, den Zucker und das Wasser auf dem Herd erhitzen bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat. Währenddessen das Eiweiß steif schlagen. Hat der Zucker 120 °C erreicht, die Hälfte des flüssigen Zuckers und das Salz in das Eiweiß geben und unterschlagen lassen. Wenn der restliche Zucker eine Temperatur von 150 °C erreicht hat diesen ebenfalls gründlichen unter das Eiweiß rühren. Zum Schluss die Erdnussbutter hinzugeben und kurz unterrühren lassen.
Das handwarme Snickersnougat könnt ihr auf das Erdnusskaramell in den Tortenring einfüllen und glatt verstreichen. Dann kommt der zweiten Biskuitboden der Snickerstorte auf das Erdnussnougat.
Nach ca. 1 Stunde im Kühlschrank könnt ihr den Tortenring abziehen.

Snickerstorte / Orginal

Zutaten für die Deko
100g      Schokolade
50g        Erdnussbutter
1-2         Snickers

Für die Dekoration der Snickerstorte wird die Schokolade mit der Erdnussbutter geschmolzen. Die flüssige Verbindung wird auf der Tortenoberfläche ungleichmäßig verteilt. Die kleingeschnittenen Snickersstückchen rundet das dekorative Bild der Torte ab.

Snickerstorte / Orginal

Viel Spaß beim Ausprobieren der Snickerstorte !

Eure Eva

Schreibe einen Kommentar zu sümi X

63 Kommentare

  • Hallo Eva,
    würde gerne die Snikkerstorte nachbacken. Leider bekomme ich das Rezept nicht ausgedruckt und auch nicht kopiert. Gibt es einen Trick?

    • Hallo Christina,
      du kannst meine Rezepte ausdrucken. Am PC findest du den Button auf der linken Seite unterhalb der Social Share Symbole. Auf den mobilen Geräten findest du ihn unten bei den Social Share Buttons ganz rechts ist ein Pluszeichen.
      Viel Spaß beim Backen!
      LG Eva

  • Liebe Eva, vielen lieben Dank für das Rezept!
    Ich habe soeben diese Snickers Torte bzw. die Füllung nachgebacken/nachgekocht. Anfangs hatte ich echt bedenken, nachdem ich all die Kommentare gelesen hatte. Aber sie war unbegründet, denn das Karamell sowie das Nougat wurde spitze! Ich habe mich an alles gehalten, einige Sachen muss man sich aber dazu denken bzw. wirklich sehr geduldig sein! Ich schreibe diese hier eben auf:

    1. Mein Karamell wurde nach Zugabe der Sahne ein dicker Klumpen! Die Sahne war zu kalt schätze ich. Ich habe einfach den Herd wieder angemacht und weiter gerührt, gefühlte 10 Minuten! Dann wurde alles homogen, aber sehr flüssig. Das Karamell muss abkühlen, dann wird es fester und die Konsistenz wie gewünscht! Also habt GEDULD!!!

    2. Das Nougat wurde von Anfang an, nach Zugabe des warmen Zuckers, eine wunderbar fluffige Masse! Ihr müsst also unbedingt einen Thermometer verwenden und an die 120 bzw. 150 Grad halten. Bei 150 Grad hat das Zucker eine ähnliche Konsistenz wie Karamell.

    3. Ich habe das Erdnussbutter etwas in der Mikrowelle erwärmt, bevor ich sie zum Nougat hinzugefügt habe und ca. 30sek. rühren lassen. Alles hat wunderbar geklappt und die Masse super streichfähig. Nach ein paar Minuten war die Masse sogar noch fester geworden!

    Also liebe Leute, habt Geduld und es wird auch Euch gelingen.
    Übrigens schmeckt das Nougat auch nicht zu süß. Ich habe das Nougat mit der Küchenmaschine zubereitet.

    Liebe Grüße und allen ein schönes Wochenende!

  • Hallo,

    die Torte ist einfach toll.

    Leider ist mein Erdnussnougat nicht so fluffig wie deins gewesen (nachdem ich die Erdnusscreme untergerührt habe). Ist am Rand etwas rausgelaufen.. Temperatur habe ich beachtet usw. Eiweiss war sehr fest. Trotzdem sehr lecker

    • Hallo Eli,
      das tut mir Leid.
      Freut mich das ihr sie trotzdem genießen könnt.
      Das Erdnussnougat herzustellen ist leider etwas kniffelig. 🙁
      Mir gelingt er auch nicht jedes Mal perfekt.
      LG Eva

  • Hallo Eva,
    ich habe die Torte am Wochenende gebacken. Ich habe mich genau an Dein Rezept und Deine Angaben gehalten und somit hat alles super funktioniert. Die Torte kam super gut an und hat allen geschmeckt.
    Danke für das tolle Rezept.

  • Hallo Eva,
    Wie ist das denn ich den Marshmallow Fluff benutze? Das Eiweiß schlagen, Zucker und Glukosesirup fällt dann weg? Sprich ich müsste nur das Fluff und die Erdnussbutter unterheben?
    Vielen Dank im Voraus.
    LG Jule

    • Hallo Jule,
      ja genau einfach das Marshmallow Fluff und die Erdnussbutter verrühren. So schnell kann es gehen. 🙂
      Viel Spaß beim Backen!
      LG Eva

    • Hallo Eva 🙂
      Das Rezept ist suuuuper!! Ist wie ein riesen Snickers Riegel ^^ Ich hatte auch das Problem, dass die Creme nicht standfest wurde 🙁 (es war auch nicht ganz flüssig ist noch zwischen den böden geblieben aber nach einer zeit ist es langsam herausgeschwollen) habe keinen thermometer ich glaube es liegt daran. Schmecken tut es aber suuuuper :* bin jetzt auf der suche nach einem Thermometer und werde es dann nochmal versuchen ?

      • Hallo Ebru,
        das freut mich. 🙂
        Vielen Dank für die Rückmeldung.
        Viel Spaß beim Backen!
        LG Eva

  • Hallo
    Wie ist es wenn ich den fluff nehme statt der selbstgemachten Creme, sollte ich die dann noch mit erdnussbutter vermischen?
    Danke
    LG
    Nuray

  • Ich habe die Torte letzte Woche ausprobiert. Da ich nicht so der Backkünstler bin, habe ich es mir etwas einfacher gemacht und den Bisquitboen fertig gekauft und für die Nougatmasse einfach ein paar Milkiways „geschält“ und dann mit der Erdnussbutter gemischt. Das Ergebis war super (Geschmack und Konsistenz) und die Torte blitzschnell zubereitet 🙂

  • Wie ist das mit dem marshmallow fluff. Also wenn ich den Sirup zum Eiweiß gebe muss ich den so lange rühren lassen bis der abgekühlt ist? So wie bei der italienischen Buttercreme?

    • Hallo Maria,
      nein du musst nur solange rühren bis dieses eingedickte Nougat entsteht. Abgekühlt muss es nicht unbedingt sein. 🙂
      Viel Spaß beim Backen!
      LG Eva

      • Bei mir klappt alles bis zum Schluss. Mein Nougat ist super fluffig alles klappt. Bis dann das mit noch kurz die Erdnussbutter mit unterrühren lassen. Dann fällt alles zusammen. Jedes Mal. Und ich die nicht im Kühlschrank. Irgendwas stimmt da nicht. Vllt soll man die Erdnussbutter nur noch mit der Hand und einem Schneebesen ganz vorsichtig unterrühren. Und nicht mit der Maschine oder dem Rührgerät. Aber dann wäre das Video falsch. Ich gibs auf. Jedesmal die Enttäuschung zum Schluss

      • Hallo Natascha,
        ich kann deine Enttäuschung sehr gut verstehen. Allerdings stimmt mein Rezept. Habe sie schon mehrmals zubereitet und bei mir gabs noch nie Probleme und ich rühre die Erdnussbutter immer mit der Küchenmaschine unter.
        An Volumen verliert es auch bei mir das ist ganz normal.
        Ich glaube dann liegt das Problem schon einen Schritt vorher. Hast du ein Küchenthermometer verwendet? Vielleicht langt die Hitze nicht und das Eiweiß ist nicht so standfest wie bei mir und fällt deswegen so stark ineinander.
        Tut mir auf jeden Fall leid das es bei dir nicht geklappt hat.
        LG Eva

  • Hallo Eva, die Snickers-Torte ist mir sehr gut gelungen und war der Hit unserer Kaffeetafel! Danke für die gute Anleitung. Es war aufwendig, aber das Ergebnis entschädigt dafür. Für Snickers-Fans unbedingt zu empfehlen. Und ja, ein seeehr süßes Vergnügen.?

  • Hallo Eva,
    leider ist das Nougat bei mir nicht richtig fest geworden. Es ist nach dem Entfernen des Tortenrings ein wenig aus der Form gelaufen. Hast Du vielleicht einen Tipp für mich, woran es liegen könnte? Geschmacklich war ist die Torte wirklich richtig toll! Vom Geschmack waren alle wirklich begeistert! Vielen Dank für dieses Rezept!
    Nicole

      • Mir ging es genauso. Selbst nach 5 Std im Kühlschrank ist die Creme verlaufen. Woran liegt es? Ich habe kein Thermometer gehabt sondern geschätzt und den Sirup habe ich selber hergestellt. Könnte ich nach der Zugabe der erdnussbutter zulange gerührt haben? Davor war nämlich alles sehr fluffig anschließend cremig wie ein Rührkuchenteig. :-/

      • Hallo Regina,
        ich vermute es liegt an der Temperatur. Wenn der Sirup nicht heiß genug war stockt das Eiweiß nicht und wird mit der Zeit wieder flüssig.
        Allerdings darf die Erdnussbutter auch nur kurz untergemengt werden. Tut mir Leid das es bei dir nicht geklappt hat. 🙁
        Die Creme wird im Kühlschrank auch nicht fester, sondern sollte von Anfang an die richtige Konsistenz haben.
        Ich stelle die Torte nur zum Abkühlen in den Kühlschrank da das Nougat ja sehr warm ist.
        LG Eva

    • Hallo Tanja, ich weiß leider nicht wieviel in einem Glas drin ist. Ich würde so zwischen 250 und 350g verwenden. Je nachdem wie dick du die Schicht haben möchtest. Die Erdnussbutter kannst du dann einfach unterrühren und abschmecken wie erdnusslastig die Creme seien soll. Viel Spaß beim Ausprobieren! LG Eva

  • Hallo Eva, bei mir ist die Eischnee-Masse nach der Zugabe der Erdnussbutter leider total zusammen gesunken. Davor war die Eischnee-Masse mit dem Zuckersirup perfekt, hat wie die Füllung von Schokoküssen geschmeckt. Hast du eine Idee, wo der Fehler lag?

    • Hallo Charly,
      das tut mir Leid. Entweder war die Erdnussbutter zu fest (kam die direkt aus dem Kühlschrank?) oder es war doch noch nicht fest genug aufgeschlagen.
      Ja das stimmt, so ähnlich schmeckt sie. 😀
      Ich hoffe es ist trotzdem noch was geworden.
      LG Eva

  • Hallo liebe Eva..
    Ich wollte deine Snickers Torte morgen nach backen.
    Nur woher bekomm ich so schnell dieses Glukosesirup ?
    Bekommt man das auch irgendwie aus dem Rewe oder Edeka ?
    Ich würde mich für deine Antwort freuen 🙂
    Danke..

    • Hallo Duygu,
      du kannst den hellen Sirup von Grafschafter kaufen. Den gibt es in größeren Supermärkten.
      Ich habe ihn im Real gekauft. Kann mir aber gut vorstellen das es ihm in der Rewe oder Edeka gibt.
      Steht meist bei den Marmeladen.
      Viel Spaß beim Backen.
      LG Eva

  • Hallo Eva,
    Kann man die Torte auch ohne glukosesirup machen? Wenn nicht, bekommt man den auch im Supermarkt?

    Die Torte hört sich super lecker an aber auch total süß, kann man evtl irgendwo Zucker weglassen oder täuscht der Eindruck und ist die Torte nicht zu süß?

    • Hallo Gina,
      es wäre schon gut, du kannst von Grafschafter den hellen Sirup kaufen. Den gibt es in allen größeren Supermärkten. Oder du verwendest diesen hier: http://goo.gl/a4bqoi Ansonsten wird es notfalls auch ohne funktionieren.
      Die Torte ist schon süß, sie schmeckt halt wie ein überdurchschnittlicher Snickersriegel. Leider habe ich den Zucker schon auf ein Minimum beschränkt. Karamell wird leider aus Zucker gemacht und das Nougat wird ohne die Zuckermenge nicht fest genug.
      Falls du nicht so der Fan von süßen Süßigkeitenriegel bist würde ich die Torte nicht empfehlen. Ich bin auch eher ein Fan von „leichteren“ Torten.
      LG Eva

      • Vielen Dank für deine Antwort.
        Doch ich liebe Stickers und eigentlich auch süße Torten.
        Ich möchte die Torte nächste Woche zum Geburtstag meiner Schwester machen, ich werde dir auf Facebook dann ein Bild schicken 🙂

        Liebe Grüße
        Gina

  • Hallo
    Ich hab eine Frage zum betreff des schneidens und wegen einer anderen form. Würde den gerne zu meinem Geburtstag machen und dann in riegelform also ein grosser wie muss ich da sie Menge nehmen? Und wie ist das mit dem Stücke schneiden ist die schocklade sehr hart obendrauf? Hatte mal einen da ist mir die Schokolade um die Ohren geflogen und der Kuchen war danach total zerquetscht und sag nicht mehr schön aus. Hast du da nen tip.
    Liebe grüsse

    • Hallo,
      wie ist das Füllungsvolumen oder die Größe von deiner Form?
      Durch die Erdnussbutter in der Schokolade wird sie nicht richtig hart sondern nur fest.
      Bei Schokolade schneide ich aber grundsätzlich mit einem heißen Messer. Also ich tauche das Messer voher in heißes Wasser, dadurch schmilzt sie dann leicht beim schneiden.
      LG Eva

Send this to a friend