TORTEN

Käsesahnetorte mit Pfirsich

Den Klassiker Käsesahnetorte gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Meine Lieblingsvariante hat eine fruchtige Note mit Pfirsichen. Das Grundrezept der Käsesahnetorte ohne Frucht ist jedoch noch von meiner Oma.

Biskuit:
3             Eier
3EL         heißes Wasser
75g         Zucker
70g         Mehl
60g         Speisestärke
1/2 Pack. Backpulver
1 Prise Salz

Käsesahnetorte

Zuerst schlagt ihr die Eier mit dem Zucker, dem Salz und dem Wasser ungefähr zehn Minuten in einer Küchenmaschine schaumig auf. Die Masse sollte danach deutlich an Volumen zugenommen haben und eine fest, cremige Konsistenz besitzen. Währenddessen könnt ihr den Ofen auf 175°C Ober- Unterhitze vorheizen und eine 24cm Springform mit Backpapier auskleiden.
Die trockenen Zutaten vermischt ihr miteinander und siebt sie über die Eiermasse. Danach hebt ihr sie mit einem Teigschaber vorsichtig unter bis keine Mehlnester mehr vorhanden sind. Anschließend füllt ihr den Teig in eure Springform und lasst ihn für ca. 20 Minuten bei 175°C Ober- Unterhitze backen.
Mit der Stäbchenprobe kontrolliert ihr ob er fertig ist. Danach stürzt ihr den fertigen Boden auf ein Auskühlgitter und entfernt den Springformboden und das Backpapier.

Käsemasse:
500g          Magerquark
400g          Sahne (kalt)
250ml        Milch
100- 150g  Zucker
7 Blatt        Gelatine
3                 Eigelbe
1TL             Vanilleextrakt der ½ Saft einer Zitrone
evtl. 1 Dose Pfirsich (Abtropfgewicht 480g)

Käsesahnetorte

Zuerst die Gelatine im kalten Wasser ca. 5-10 Minuten einweichen. Für die Füllung wird das Eigelb, der Zucker sowie die Milch in einem Topf erhitzt, bis sie leicht andickt. Vom Herd nehmen und die Gelatine ausdrücken und in der Masse auflösen lassen. Danach den Quark und den Zitronensaft dazugeben und gut unterrühren.
Die Masse komplett auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Zum Schluss die Sahne steif schlagen und unter die Masse heben. Wer mag kann noch Pfirsiche abtropfen lassen und sie in kleine Würfel schneiden. Für die Deko hebe ich mir 5 Pfirsichhälften auf. Die Würfel werden dann einfach auch unter die Käsemasse gehoben.
Den abgekühlten Biskuit einmal waagerecht durchschneiden und um den Boden eng einen Tortenring stellen. Die Käsecreme komplett darauf verteilen, glatt streichen und mit der zweiten Biskuitboden bedecken. Die Torte für mindestens 3 Stunden, am besten aber über Nacht kühl stellen.

Deko:
ca. 50g  Puderzucker
5 Pfirsichhälften

Käsesahnetorte

Den Tortenring vorsichtig abziehen und auf die Torte den Puderzucker sieben. Die Pfirsichhälften in Streifen schneiden und als Ring leicht überlappend um die Torte legen.
Ihr könntet statt dem Pfirsich auch andere Früchte wie Mandarinen verwenden oder sie ganz klassisch ohne Früchte herstellen.

Viel Spaß beim Ausprobieren der Käsesahnetorte!
Eure Eva

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Ist Ihnen etwas unklar? Wie waren Ihre Erfahrungen beim Nachbacken? Schreiben Sie mir einen Kommentar! Danke im voraus für Ihr Feedback.

4 Kommentare

  • Hallo Eva!
    Ich bin ein totaler Fan von dir. Ich schaue mir unglaublich gerne deine Videos an und folge dir stets bei Facebook.
    Ich möchte gerne für morgen deine Torte nachbacken; allerdings mit Mandarinen. 🙂 Nun habe ich aber ein kleines Problem…, ich habe keine Blattgelantine, sondern dieses Gelantinefix. Kannst du mir einen Tip geben, wieviel Beutelchen ich nutzen sollte, um die Festigkeit dieser Torte hinzubekommen?

    Ich wünsche dir wunderbare Ostertage! Vielen Dank für deine ständigen Mühen und lehrreichen Videos.
    Liebe Grüße,
    Corinna

  • Hallo Eva,
    auch diese Torte habe ich nachgebacken, zum Geburtstagskaffee meiner Mutter. Ich habe sie mit Mandarinen gemacht und in die Creme habe ich noch zusätzlich Zitronenabrieb zugegeben. Sie schmeckt phantastisch. Habe ich nicht zum letzten Mal gemacht.

Send this to a friend