MUTTERTAG TORTEN

Schokoladenherz mit Himbeeren

Das Schokoladenherz besteht aus einem saftigen Wunderkuchenteig, wird mit frischen Himbeeren gefüllt und mit einer Schokoladenganache bestrichen. Perfekt für Anlässe wie Muttertag, Valentinstag, für eure Liebsten oder wenn Ihr einfach nur Danke sagen wollt.

Zutaten Wunderkuchenteig:
5             Eier
375g      Mehl
1             Päckchen Backpulver
250ml    Öl
250ml    Milch
175g      Zucker
40g         Backkakao
1             Prise Salz

Die Eier mit dem Zucker weißschaumig aufschlagen, bis sich das Volumen verdoppelt besser verdreifacht hat. Danach die Milch mit dem Kakao gut verrühren, bis er sich vollständig aufgelöst hat, und mit dem Öl zusammen unter die Eiermasse verrühren. Die restlichen Zutaten sieben und vorsichtig unter die Eiermasse heben bis keine Mehlnester mehr vorhanden sind. Anschließend den Teig in eure Herzform einfüllen. Mein Herz habe ich auf eine Größe von 24cm eingestellt (Höhe 6cm). Den Kuchen ca. 45 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 160°C Ober- und Unterhitze stellen. Nach dem Backen das Schokoladenherz vollständig auskühlen lassen.

Schokoladenherz angeschnitten

Zutaten Schokoladenganache:
200g Sahne
500g Vollmilchschokolade

Zuerst die Schokolade klein hacken und zur Seite stellen. Anschließend die Sahne in einem Topf erhitzen, bis sie leicht das köcheln beginnt. Wenn die Sahne köchelt, den Topf vom Herd nehmen, die Schokolade hinzugeben und 1-2 Minuten stehen lassen. Danach die Masse mit einem Schneebesen verrühren bis eine homogene Masse entstanden ist und abkühlen lassen.

DSC05758_C_R_I_960_px

Das abgekühlte Schokoladenherz zweimal waagerecht durchschneiden. Den untersten Boden auf eure Tortenplatte legen und mit einer Schicht Ganache bestreichen. Für ein sauberes Arbeiten beim Einstreichen legt ihr Backpapierstreifen unter den untersten Boden auf eurer Tortenplatte.
Aus den mittleren Boden ein kleineres Herz ausschneiden. Dabei solltet ihr einen Rand von min. 3-4 cm stehen lassen. Vorsicht, sonst könnte euch das Herz beim Umsetzen zerbrechen. Das ausgeschnittene innere kleinere Herz wird für dieses Rezept nicht benötigt.
Die ausgeschnittene Herzform auf den untersten Boden platzieren und an die Herzkontur ausrichten. Mit ca. 200g frischen Himbeeren wird die ausgeschnittene Herzform gefüllt. Dabei könnt ihr selbst entscheiden ob ihr die Himbeeren geordnet oder ungeordnet auf die Ganacheschicht legt.
Auf den Herzrahmen wieder eine Schicht Ganache aufstreichen und den letzten Boden darauflegen. Die Rundungen des obersten Boden sind beabsichtigt um dem Herz eine schönere Form zu geben.
Danach das komplette Herz mit einer Schicht Ganache einstreichen und für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Dabei bindet die erste Ganacheschicht die Brösel des lockeren und saftigen Bodens.
Ist die erste Ganacheschicht fest, könnt ihr das Schokoladenherz nochmals mit einer finalen Ganacheschicht glatt einstreichen. Ich verwenden dazu eine Winkelpalette und eine Teigkarte.
Zum Schluss mit ca. 75g frischen Himbeeren ein Herz gestalten. Falls ihr den Kuchen transportiert wollt würde ich die Himbeeren mit etwas Schokolade oder Ganache auf dem Schokoladenherz festkleben.

Schokoladenherz Stückchen

Viel Spaß beim Ausprobieren des Schokoladenherz!
Eure Eva

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Ist Ihnen etwas unklar? Wie waren Ihre Erfahrungen beim Nachbacken? Schreiben Sie mir einen Kommentar! Danke im voraus für Ihr Feedback.

18 Kommentare

  • Liebe Eva,
    Kann ich auch ein 4 eckigen springform nehmen und es dann in HerzForm schneiden oder geht es nicht würde mich über eine Antwort freuen bin ein Riesen Fan von dir

  • Ist ein super Rezept, nehme allerdings persönlich lieberErdbeeren.
    Allerdings reist mir der Kuchen oben immer im Ofen, hat jemand einem Tip was dagegen hilft?

    • Hallo Henriette,
      reißen sie dir beim Abkühlen? Dann kann ich dir empfehlen sie im Ofen komplett abkühlen zu lassen, da sind die Temperaturschwankungen nicht so hoch und er sackt nicht so schnell in sich zusammen.
      Allerdings gibt es Teigarten die reißen und andere reißen nicht. Kann auch sein das es nicht die richtige Temperatur hat und er außen zu schnell anbackt.
      LG Eva

  • Hallo Eva.
    Ich würde die Torte gerne in rund zur Taufe meines Sohnes backen.
    Meinst du, ich kann auch Tiefkühl Himbeeren nehmen?

    Liebe Grüße
    Kristin

    • Hallo Kristin,
      an sich ist das möglich.
      Gefrorene Himbeeren sind meist sehr sauer und werden beim Auftauen matschig. Daher empfehle ich es dir leider nicht.
      Du kannst das Herz auch mit anderen Früchte füllen. Ich habe das Herz auch schonmal mit Bananenpudding und Bananenscheiben gefüllt.
      Das ist auch sehr lecker.
      LG Eva

  • hallo eva
    ich habe eine frage an dich kann ich die torte mit den fondant am ein tag alles fertig machen oder muss ich den boden und ganache vorhert fertig machen

    • Hallo Nancy,
      Ich würde den Boden immer ein Tag vorher backen. Dann ist er richtig kalt und lässt sich besser schneiden. Ganache kannst du auch ruhig ein Tag vorher herstellen, die muss ja auch abkühlen. LG Eva

  • hallo liebe eva
    ich habe eine frage ich würde gerne über das herz fondant drauf machen were das ok oder würde ich damit probleme kriegen
    (ich habe bissher noch keine fondant torten gemacht) danke dir.

    • Hallo Nancy,
      da ich eine feste Ganache verwendet habe, kannst du sie als Grundlage für Fondant verwenden. 🙂
      Bei einem anderen Mischverhältnis wäre es problematisch.
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß bei deiner 1. Fondanttorte. 🙂
      Falls noch Fragen auftauchen sollten, kannst du mir gerne schreiben.
      LG Eva

  • Einfach super. Habe es heute nachgemacht und es gab keinerlei Probleme. Schmecken tut es auch super. Ganz großes Lob an dich, nur weiter so! 🙂
    Liebe Grüße!

Send this to a friend