OHNE BACKEN / NO BAKE TORTEN

Erfrischungstorte mit Erfrischungsstäbchen

Die fruchtige Erfrischungstorte passt super in die heißen Sommertage. Sie wird nicht gebacken und ist deswegen schnell und einfach zubereitet. Die Stäbchen geben ihren erfrischenden Geschmack an die Creme und die Mandarinen verleihen dem Ganzen eine fruchtige Note. Der knusprige Schokoladenmüsliboden rundet den Geschmack der Torte ab.

Zutaten Boden:
200g      Müsli (oder Cornflakes)
200g      dunkle Schokolade

Für den Boden die Schokolade klein hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Das Müsli mit der flüssigen Schokolade zusammen in einer Schüssel miteinander verrühren. Eine Tortenplatte mit Backpapier belegen und einen 24cm- Tortenring daraufstellen. Den Boden in den Ring einfüllen und mit der Löffelrückseite zu einem Boden andrücken. Anschließend den Ring wieder vorsichtig abziehen damit die Schokolade nicht daran kleben bleibt und den Boden in einem kühlen Raum trocknen lassen. Währenddessen könnt ihr die Creme vorbereiten.

Erfrischungstorte mit Erfrischungsstäbchen

Zutaten Creme:
500g      Joghurt
300g      kalte Schlagsahne
30g         Zucker
9             Blatt Gelatine
1             Dose Mandarinen
150g      Erfrischungsstäbchen

Die Gelatine in kalten Wasser 5-10 Minuten einweichen. Die Mandarinen abtropfen lassen und den Saft auffangen. Von dem Saft 6 EL abnehmen und zur Seite stellen. Den Joghurt mit dem Zucker zusammen 3-4 Minuten cremig rühren. Die Gelatine ausdrücken und mit den 6 EL Mandarinensaft über einen Wasserbad vorsichtig erhitzen bis sie sich komplett aufgelöst hat. Von der Joghurtmasse 2 EL abnehmen und mit der Gelatine glatt rühren. Danach kann die Gelatine zum Joghurt und muss gut untergerührt werden. Falls sie sehr flüssig ist, stellt sie kurz in den Kühlschrank damit sie fester wird. Währenddessen kann die Sahne steif geschlagen werden, das funktioniert nur wenn sie richtig kalt ist. Die Erfrischungsstäbchen über der Joghurtmasse zerbröseln, damit der flüssige Kern aufgefangen wird. Mit der Sahne zusammen unter die Masse heben. Von den Mandarinen ein paar schöne Filets zur Seite legen und die restlichen halbieren. Diese könnt ihr dann vorsichtig unter die Creme unterheben.

Erfrischungstorte mit Erfrischungsstäbchen

Den getrockneten Tortenboden auf eine Platte stürzen und das Backpapier abziehen. Danach den Boden auf eure Platte zurückstürzen und den Tortenring eng anlegen. In den Ring füllt ihr dann die Tortencreme ein und streicht sie glatt. Alternativ könnt ihr die Torte auch leicht auf der Arbeitsplatte schütteln damit sich die Creme von alleine verteilt. Danach kommt die Torte über Nacht oder für mind. 2-3 Stunden in den Kühlschrank zum fest werden.

Deko:
einige Mandarinenfilets
75g         Erfrischungsstäbchen

Sobald die Erfrischungstorte fest geworden ist, könnt ihr den Tortenring vorsichtig ablösen. Zum Schluss könnt ihr sie noch mit den Erfrischungsstäbchen und den Mandarinen dekorieren.

Erfrischungstorte mit Erfrischungsstäbchen

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren der Erfrischungstorte!
Eure Eva

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Ist Ihnen etwas unklar? Wie waren Ihre Erfahrungen beim Nachbacken? Schreiben Sie mir einen Kommentar! Danke im voraus für Ihr Feedback.

3 Kommentare

  • Hallo Eva, vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe die Torte gestern gemacht, und alle waren von der Erfrischungsstäbchenmasse begeistert. Ich werde diese Torte auf jeden Fall wieder machen, allerdings vielleicht nächstes Mal mit normalem Biskuit, dann ist der Boden nicht so massiv.

    • Hallo Ulrike,
      vielen lieben Dank für die Rückmeldung! Du hast Recht ein leckerer Kakaobiskuit passt sehr gut zu dieser Masse. Habe ich auch schon ab und zu gemacht. Wollte sie bloß bei den heißen Tagen als No Bake Cake anbieten. 🙂
      Lg Eva

      • Hallo Eva, nun komm ich nochmal. Danke für den Tipp mit dem Kakaobiskuit. Ich hatte an einen normalen Biskuit ohne Kakao gedacht, aber der Kakaobiskuit passt sicher noch besser. Das werde ich demnächst für eine Silberhochzeit ausprobieren. Und ansonsten freu ich mich schon auf dein nächstes Rezept!
        Liebe Grüße,
        Ulrike

Send this to a friend