FONDANT - TORTEN UND FIGUREN

Geschenktorte mit Fondant

In diesem Video habe ich eine leckere Torte als Geschenktorte mit Schleife verpackt. Ich zeige euch wie die Torte aufgebaut, eingestrichen und dekoriert wird. Dabei habe ich das Wunderkuchenrezept und eine fruchtige italienische Meringue Buttercreme verwendet.

Zutaten Wunderkuchenteig:
6             Eier
450g      Mehl
2             Päckchen Backpulver
300ml   Öl
300ml   Milch oder Saft
210g      Zucker
40g        Backkakao
1             Prise Salz

Die Eier mit dem Zucker weißschaumig aufschlagen, bis sich das Volumen verdoppelt besser verdreifacht hat. Danach die Milch mit dem Kakao gründlich verrühren und zusammen mit dem Öl unter die Eiermasse verrühren. Die restlichen Zutaten sieben und vorsichtig unter die Eiermasse heben bis keine Mehlnester mehr vorhanden sind. Anschließend den Teig in eure Form einfüllen. Mein Backrahmen habe ich auf eine Größe von 27*27cm eingestellt. Den Boden der Geschenktorte ca. 45 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 160°C Ober- und Unterhitze backen und danach vollständig auskühlen lassen.

Geschenktorte

Zutaten italienische Meringue Buttercreme:
530g      Marmelade (ohne Stücke)
8             Eiweiß
1 Prise   Salz
¼ TL       Zitronensäure (oder nach Geschmack)
790g      Butter

Das Eiweiß steif schlagen, dabei Salz und Zitronensäure einrieseln lassen. Die Marmelade unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Während dem Rühren die heiße Marmelade im dünnen Strahl zu dem Eiweiß hinzugeben und ca. 10-15 steif schlagen lassen. Die Masse wird glänzend, dickcremig und nimmt stark an Volumen zu. Danach wird die Butter in kleinen Würfeln nach und nach untergerührt. Dabei ist die Creme zunächst luftig, verliert dann an Volumen und verbindet sich schließlich zu einer seidig-glatten Creme. Ich stelle diese Creme immer auf zwei Portionen her, da die Menge zu groß für die meisten Küchenmaschine ist. In eine Hälfte der Buttercreme habe ich noch 150g frische Heidelbeeren untergehoben.

Geschenktorte

Vor dem stapeln der Torte muss der Tortenboden zweimal waagerecht auseinandergeschnitten werden um drei Böden zu erhalten. Den untersten Boden klebt ihr mit etwas Buttercreme auf eine Kapaplatte, welche ihr für die Stabilität eurer Torte benötigt. Die Platte schneidet ihr zuvor in der Größe des untersten Tortenbodens aus.
Anschließend legt ihr eng um den untersten Tortenboden euren Backrahmen an. Ich habe zusätzlich auf den Böden noch etwas Marmelade verstrichen, um die Torte fruchtiger zu gestalten. Die Buttercreme mit den untergehobenen Heidelbeeren zu füllen der Torte verwenden. Für den oberen Abschluss verwendet ihr den Boden mit der schönsten geraden Kante. Anschließend die Torte 60 Minuten kühl stellen.
Danach zieht ihr den Backrahmen ab und streicht die Geschenktorte komplett mit dem zweiten Teil der Buttercreme glatt ein. Ich verwende dazu eine Palette und ziehe den Überschuss mit einer Teigkarte ab. Wobei die erste Schicht nur zum Binden der Kuchenbrösel verwendet wird und nach einer Auskühlzeit im Kühlschrank von ca. 20 min eine zweite Schicht zum Ausgleich der Unebenheiten aufgetragen wird. Ein sauberes Arbeiten mit einer möglichst glatten Oberfläche ist hier besonders wichtig, da sonst später alle Unebenheiten im Fondant sichtbar werden. Die genaue Vorgehensweise, das Eindecken der Geschenktorte und der Herstellung der Geschenkschleife könnt ihr euch im Video oben anschauen.

Geschenktorte

Viel Spass beim Ausprobieren der Geschenktorte! Eure Eva

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Ist Ihnen etwas unklar? Wie waren Ihre Erfahrungen beim Nachbacken? Schreiben Sie mir einen Kommentar! Danke im voraus für Ihr Feedback.

33 Kommentare

  • Hi Eva,

    ich liebe deine Rezepte 🙂 ich backe diese einfach total gerne nach.
    Jetzt würde ich gerne dieses Rezept verwenden, um eine „Barbie“Torte zu machen 🙂

    Die Torte brauche ich am Sonntag.
    Kann ich die Böden schon am Freitag backen, die Buttercreme zum füllen und einstreichen am Samstag und am Sonntag dann ausdekorieren und mit Fondant einkleiden?

    Viele Grüße

    Lea

  • Hallo Eva,

    ich möchte zum ersten Mal eine Fondant-Torte backen und bin noch total unerfahren. Dein Video und deine Anleitung helfen mir daher sehr weiter. Wirklich toll, vielen Dank dafür! 🙂

    Ich habe aber noch zwei Fragen:

    1. Ich würde die Torte gerne etwas schokoladiger gestalten und habe schon überlegt, ob ich dein Rezept für eine Schokoladenbuttercreme in Kombination mit Früchten (z.B. Erdbeeren) statt der Meringue Buttercreme nehme. Meinst du, das ist eine gute Idee oder hast du einen anderen Tipp?

    2. Fondant ist ja sehr süß und häufig sind mir Fondant-Torten zu süß. Ich habe schon gelesen, dass man die Zuckermenge im Kuchen selbst reduzieren kann, damit die Torte am Ende nicht zu süß wird. Ist dein Rezept für die Geschenk-Torte sehr süß und wie könnte ich dem etwas entgegenwirken (auch vor dem Hintergrund, dass ich die Torte gerne schokoladiger machen möchte)? Könnte ich die Torte auch einfach im Ganzen mit Ganache überziehen und dann nur das Schleifenband aus Fondant daraufsetzen?

    Fragen über Fragen von der blutigen Anfängerin. 😉 Für eine kurze Rückmeldung und wertvolle Tipps wäre ich dir sehr dankbar!

    Viele Grüße
    Diana

    • Hallo Diana,
      also da kann ich dir meine Schokoladenbuttercreme empfehlen, die ist auch nicht so süß. Ganache finde ich vom Geschmack her mächtiger. Wenn du sie mit weißer Schokolade zubereitest, kannst du sie ohne weißen Fondant zubereiten. Allerdings ist das optische Ergebnis anders. Ich finde die Idee Früchte und die Schokibuttercreme gut. So bereite ich meine Fondanttorten am liebsten zu und bisher hat es auch jeden geschmeckt. 🙂 Ich esse den Fondant sowieso nicht mit. Wichtig ist, dass die Früchte nicht mit dem Fondant in Berrührung kommen.
      Ich hoffe das hilft dir weiter.
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen und Basteln deiner ersten Fondanttorte.
      LG Eva

      • Hallo Eva,

        super, danke für deine schnelle Antwort, das hilft mir weiter.
        Dann mache ich mich mal ans Werk. 😉

        Viele Grüße
        Diana

  • Hallo liebe Eva, meine Mutter hat am 17. ihren 60. Geburtstag und ich möchte die tolle Torte ausprobieren. Habe jetzt so ziehmlich alle „Werkzeuge“ ausser die Kapaplatte finde ich nicht, was könnte ich stattdessen verwenden? Und reicht es wenn ich am 16. vormittags damit anfange?
    Deine Videos sind echt super, macht mega spass das alles nach zu backen !!! GLG Nicole

  • Hallo Eva, ich habe leider ein Problem. Ich mag leider keine Heidelbeermarmelade, kann ich auch eine andere Marmelade benutzen um es zu aromatisieren?

  • Hallo Eva,
    vielen Dank für das Video,
    Eine Frage bitte, was für ein Fondant hast du benutz? Welche Marke?
    Kann man Fondant aus mehrere Packungen zusammen kneten? Oder muss ich etwa die 800gr besorgen (in einer Packung)
    Vielen Dank im Voraus
    Jessica

    • Hallo Jessica,
      ich hatte damals den von Tortenkleid. Du kannst aber natürlich auch eine andere Marke verwenden.
      Natürlich kannst du auch verschiedene Marken zusammenkneten. Wichtig ist aber, dass du sie dann lange genug verknetest bis sie sich gut verbunden haben.
      LG Eva

  • Hallo liebe Eva, kann ich die Milch auch gegen Zitronensprudel austauschen? Meine Tochter noch den als Zitronenkuchen. Und muss ich dann BackKakao durch Mehr ersetzten oder einfach weglassen? Würde mich über ein schnelle Antwort freuen. Lg Nadja Gevers

  • Hallo Eva, eine Frage: wie du erwähnt hast, hast du die Buttercreme auf zwei Portionen verteilt. Einmal zum füllen und einmal zum bestreichen. Hast du die Mengen die du hier bei deinem Rezept angegeben hast einfach geteilt? Also 50:50? Also 4 Eiweiß und 395g Butter usw. pro Portion Buttercreme?

  • Hi Eva,
    Welches Öl verwendest du für den Kuchen? Ich liebe deinen Kanal habe auch schon den einen und anderen Kuchen von dir nachgebacken.

    Lg Alice

    • Hallo liebe Annette, ich bestelle sie immer im Internet bei architekturbedarf.de. Vielleicht findest du aber in deiner Nähe ein Arichtekturfachgeschäft oder Bastelladen der das hat, dann sparst du dir den recht teuren Versand. Manche kaufen auch sogenannte Guttaplastplatten im Baumarkt. LG Eva

Send this to a friend