DEFTIG BACKEN

Käseschinkenstangen mit Paprikadip

Käseschinkenstangen mit Paprikadip

Diese Käseschinkenstangen schmecken auch ohne Dip sehr herzhaft und sind ein ideales Partygebäck. Mit dem würzigen Dip find ich sie jedoch noch besser. Dieser schmeckt auch in der Kombination zu Chips sehr lecker.

Zutaten für 5 Bleche:
250g Käse
150g gekochter Schinken
250g Mehl
1TL   Backpulver
125g Butter
2       Eier
2EL   Milch
1TL   Salz
etwas Cayennepfeffer

Zuerst den Ofen auf 200°C Ober- Unterhitze vorheizen und ein Backbleche mit Backpapier vorbereiten.

Den Käse und Schinken grob zerkleinern und danach in einem Mixer zermahlen. (Thermomix 7 Sek./ Stufe 8)

Käseschinkenstangen Zutaten

Die restlichen Zutaten mit einem Rührgerät zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. (Thermomix 10 Sek./Stufe 6) Danach den Käse und Schinken hinzugeben und gut mit der Hand verkneten. (Thermomix 10Sek./Stufe 8)

Käseschinkenstangenteig

Anschließend den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und rechteckig ca. 4-5mm dick ausrollen. Danach die Stangen nach gewünschter Größe als Rechtecke ausschneiden. Ihr könnt kurz ausprobieren wie groß die einzelnen Rechtecke für eure Stangengröße sein sollen. Zum einteilen des Teiges verwende ich ein Lineal mit Stahlkante und ein Pizzarad.

Käseschinkenstangen Teig

Danach dreht ihr die Streifen wie einen Korkenzieher, legt sie aufs Backblech und backt sie bei 200°C ca. 15 Minuten bis sie knusprig sind.

Zutaten Dip:
1      rote Paprika
1      gelbe Paprika
1      Tomate
1      Zwiebel
2      EL Olivenöl
200ml klare Gemüsebrühe
3 EL  Mehl
2 EL  Frischkäse
1TL   Kräutersalz
etwas rote Currypaste
Kräuter nach Belieben

Zuerst die Paprika, die Tomate und die Zwiebel zerkleinern. (im Thermomix 5 Sek./ Stufe 5) Danach fügt ihr das Olivenöl hinzu und andünsten es in einer Pfanne kurz an. (Thermomix 3 Min./ Stufe 2/ Varoma) Die Brühe, Salz und Currypaste hinzugeben und aufkochen lassen. (Thermomix 8 Min./ Stufe 2/ Varoma). Zum Schluss das Mehl und den Frischkäse hinzufügen und gründlich verrühren. Mit Kräutern abschmeckt und kaltstellen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren!
Unterschrift250px

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Ist Ihnen etwas unklar? Wie waren Ihre Erfahrungen beim Nachbacken? Schreiben Sie mir einen Kommentar! Danke im voraus für Ihr Feedback.

2 Kommentare

Send this to a friend