TORTEN

weiße Schneeflöckchentorte

Diese weiße winterliche Schneeflöckchentorte ist geschmacklich als auch optisch eine toller Hingucker. Sie besteht aus leichten Mandelbiskuitböden, selbstgemachte Kirsch-Orangen-Grütze, weißer Schokoladencreme und eine kleine Schicht Marzipan. Die winterliche Schneeflöckchentorte ist ein wahres Feuerwerk der Geschmacksnerven.

Zutaten Biskuitteig für eine 22cm-Springform:
4          Eier
100g   Zucker
65g     gem. Mandeln
65g     Mehl
65g     Speisestärke
10g     Vanillezucker
4EL    lauwarmes Wasser
1Tl     Backpulver
1 Prise Salz
evtl. 2-3 Tropfen Bittermandelaroma

Zuerst die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Eischnee umfüllen und zur Seite stellen. Anschießend das Eigelb mit dem Zucker, Vanillezucker, dem lauwarmen Wasser und dem Aroma weißschaumig aufschlagen. Dann die trockenen Zutaten vermischen und über die Eigelbmasse sieben und mit dem Eischnee portionsweise unterheben. Ihr erhaltet ein noch besseres Aroma wenn ihr die Mandeln vorher in der Pfanne etwas anröstet.
Den Boden eurer Springform oder des Tortenring mit Backpapier bedecken und den Teig einfüllen. Der Biskuitteig wird bei 180°C Ober- und Unterhitze im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten gebacken. Anschießend mit der Stäbchenprobe kontrollieren ob der Boden fertig gebacken ist und auf einem Auskühlgitter zum Auskühlen stürzen.

Schneeflöckchentorte

Zutaten Kirschgrütze:
1 Glas Sauerkirschen
Saft 1 Orange (oder 100g Orangensaft)
30g     Speisestärke
20g     Vanillezucker

Alle Zutaten in einem Topf gut vermischen und unter Rühren aufkochen lassen. Die Masse muss einmal richtig aufgekocht sein, damit die Stärke binden kann. Danach könnt ihr sie wieder vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Nachdem der Biskuitboden ausgekühlt ist, schneidet ihr den Boden einmal waagerecht durch. Auf den untern Tortenböden könnt ihr eine Schicht Marzipan geben. Natürlich kann diese auch weggelassen werden.

Zutaten Marzipanschicht:
200g Marzipanrohmasse

Das Marzipan zwischen zwei Frischhaltefolien in der Größe des Tortenbodens ausrollen. Leichter funktioniert dies wenn Ihr die Größe mit einer Springformrand oder den Tortenring überprüft. Sobald diese ausreichend ist, drückt ihr den Tortenring ein. Die obere Folie abziehen und den Überschuss vom Marzipan entfernen. Mit der untern Folie den Marzipandeckel hochnehmen und auf den Tortenböden stürzen. Den restlichen Marzipan könnt ihr dann noch zu einer Schlange rollen und als Abschlusskranz auf die Marzipanschicht geben. Vorteilhaft ist wenn ihr euren Tortenring um den Boden herumstellt.

Ist die Kirschmasse nur noch handwarm verteilt ihr sie gleichmäßig auf dem Tortenboden und stellt danach die Torte 1 Stunde kühl. Währenddessen könnt ihr schon die Creme vorbereiten.

Zutaten Creme:
400g   Sahne
150g   Schokolade
250g   Mascarpone
10g     Vanillezucker

Die Schokolade in 1/3 zu 2/3 aufteilen. Die größere Menge über einem Wasserbad unter Rühren schmelzen. Ist sie geschmolzen nehmt ihr sie aus dem Wasserbad heraus und gebt die restliche kleinere Menge Schokolade hinzu. Solange langsam rühren bis sie komplett aufgeschmolzen ist. Durch diese Impfmethode kühlt die Schokolade direkt auf die richtige Weiterverarbeitungstemperatur ab.
Währenddessen könnt ihr die Sahne steif schlagen. Danach die Mascarpone, den Zucker und die Schokolade zur Sahne geben und kurz auf niedriger Stufe unterrühren, bis sich alles vermengt hat.

1/3 der Masse auf die abgekühlte Torte geben und glatt streichen und darauf den zweiten Tortenboden legen. Den Tortendeckel mit 1/3 der Creme einstreichen wobei ihr nicht ordentlich arbeiten müsst. Umso schöner schaut danach die Schneelandschaftsoptik aus. Anschließend könnt ihr den Tortenring abnehmen und die restliche Creme um die Torte streichen. Dabei müsst ihr aufpassen, dass ihr nur über die Kirschgrütze streicht und sie nicht mitverstreicht. Ansonsten habt ihr nachher eine pinke Torte!

Anschnitt Schneeflöckchentorte

Zutaten Schneeflocken:
50g Blütenpaste
Palmin soft
Bäckerstärke
Silberglanzpulver
Schneeflockenausstecher
Silikonstab

Wer mag kann die winterliche Schneeflöckchentorte noch mit Schneeflocken aus Blutenpaste dekorieren.

Dazu die Hände mit Palmin soft einfetten und die Blütenpaste gut durchkneten. Leichter funktioniert dies wenn ihr die Masse auf eine mit Bäckerstärke bestreute Silikonmatte mit einem Silikonstab gleichmäßig ausrollt. Anschließend könnt ihr die Schneeflocken ausstechen und evtl. noch mit dem Silberglanzpuder bestreichen. Sie müssen mindestens 1 Tag an der Luft trocknen um vollständig ausgehärtet zu sein. Die Schneeflocken erst kurz vor Verzehr nach Belieben auf die Torte dekorieren. Die Creme ist nicht fondanttauglich deswegen könnte es vorkommen, dass sich die Flocken mit der Zeit wieder auflösen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Unterschrift250px

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Ist Ihnen etwas unklar? Wie waren Ihre Erfahrungen beim Nachbacken? Schreiben Sie mir einen Kommentar! Danke im voraus für Ihr Feedback.

6 Kommentare

Send this to a friend