WEIHNACHTEN

Lebkuchentiramisu mit Apfel und Vanillecreme

Das Lebkuchentiramisu ist ein leckeres Schichtdessert für die Weihnachtszeit. Die Kombination aus Lebkuchen, Apfel, Mandelkrokant und einer Vanillecreme harmonisiert sehr gut. Diese Menge Lebkuchentiramisu langt für ca. 10-12 Personen.

Backinformationen für ein Lebkuchentiramisu

Portionen8 Stück
Arbeitszeit
(ohne Backen)
40 Minuten
Kochzeitca. 15 Minuten
Ruhezeit1 Stunde
Schwierigkeitsgradleicht

Lebkuchen-Boden

500 gLebkuchen
100 mlFlüssigkeit (z.B. Orangensaft, Amaretto)

Die Lebkuchen mit den Händen zerkrümeln und in die gewünschte Form geben. Ich verwende eine Auflaufform mit 3 Liter Fassungsvolumen. Ihr könnt aber auch ein leckeres Glasdessert daraus zaubern. Die Flüssigkeit darüber geben und zu einem Boden andrücken. Danach im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Lebkuchentiramisu mit Apfel und Vanillecreme

Apfelfüllung

6Äpfel
etwasZitronensaft
etwasLebkuchengewürz

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Apfelstücke in einen Topf geben und mit Zitronensaft und dem Lebkuchengewürz vermengen. Danach erhitzen bis sie leicht köcheln und 5 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten.

Mandelkrokant

100 ggehackte Mandeln
100 gZucker
10 mlWasser

Lebkuchentiramisu mit Apfel und Vanillecreme

In einer Pfanne den Zucker im Wasser auflösen lassen. Die Mandeln hinzugeben und karamellisieren lassen, bis sie eine goldbraune Farbe bekommen. Danach auf einem Backpapier verteilen und abkühlen lassen.
Das abgekühlte Mandelkrokant mit der Apfelfüllung vermischen und gleichmäßig auf dem Lebkuchenboden verteilen.

Vanillecreme

300 mlMilch
5Eigelbe
75 gZucker
1 TLVanilleextrakt
50 gSpeisestärke
250 gMascarpone
300 gSahne

Lebkuchentiramisu mit Apfel und Vanillecreme

Von der Milch ca. 100 ml abnehmen und darin die Speisestärke und die Eigelbe gut verrühren.
Danach in einem Topf die Milch mit dem Zucker und dem Vanilleextrakt aufkochen lassen. Sobald die Milch kocht rührt ihr schnell die Stärkemischung unter. Dann nochmal kurz aufkochen lassen bis die Masse anfängt anzudicken.
Den Pudding zum Abkühlen in ein anderes Gefäß füllen und die Puddingoberfläche mit einer Frischhaltefolie abdecken. Dabei wird die Folie direkt auf die noch warme Puddingoberfläche gelegt, damit sich keine Puddinghaut bildet.

Den abgekühlten Pudding durch einen Sieb streichen und mit der Mascarpone verrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Die Vanillecreme gleichmäßig auf der Apfelschicht verteilen. Wer mag kann das Lebkuchentiramisu noch mit etwas Kakao dekorieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren des Lebkuchentiramisus!

Eure Eva

 

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Ist Ihnen etwas unklar? Wie waren Ihre Erfahrungen beim Nachbacken? Schreiben Sie mir einen Kommentar! Danke im voraus für Ihr Feedback.

2 Kommentare

Send this to a friend