OHNE BACKEN / NO BAKE SÜSSES KLEINES WEIHNACHTEN

schnelle Kokoskugeln (leckere Pralinen)

Die leckeren Kokoskugeln sind super einfach und schnell hergestellt. Es ist das perfekte Rezept für Backfaule, da der Backofen kalt bleiben darf. 🙂 In kleinen Papierförmchen verpackt sehen sie aus wie feine Pralinen. Außerdem sind sie eine gute und schnelle Alternative zu den bekannten Kokosmakronen.

Kokoskugeln

Zutaten:
260g   Kokosflocken
400g   Milchmädchen
40g     Butter

Zuerst stellt ihr 60g von den Kokosflocken zur Seite. Falls ihr einen leistungsstarken Mixer habt könnt ihr die restlichen 200g Kokosflocken fein zermahlen um noch feinere Pralinen zu bekommen. Alternativ könnt ihr die Flocken auch ganz verwenden. Danach gebt ihr die Milchmädchen Kondensmilch mit der Butter in einen Topf und erwärmt sie unter ständigen rühren vorsichtig bei mittlerer Hitze. Ihr erwärmt sie nur solange bis sich die Masse gut verflüssigt ist und die Butter vollständig geschmolzen ist. Danach gebt ihr die 200g Kokosflocken hinzu und verrührt alles bis es sich gut miteinander verbunden hat. Anschließend in eine Schüssel umfüllen und gut verschlossen kalt stellen. Bei mir war die Masse ca. 5 Stunden im Kühlschrank bevor ich es weiterverarbeitet habe. Alternativ könnt ihr sie auch gut über Nacht kühl stellen.

Kokoskugeln Ansicht

Die Masse sollte danach eine festere Konsistenz haben und wird mit den Händen zu gleichgroßen Kugeln geformt. Zum Abschluss werden die Kugeln in einem kleinen Schälchen mit den restlichen Kokosflocken gewälzt bis sie komplett bedeckt sind. Wer mag kann sie dann in kleinen Papierbackformen servieren.

Die Kokoskugel schmecken uns trotz ihrer Einfachkeit sehr lecker!
Unterschrift250px

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Ist Ihnen etwas unklar? Wie waren Ihre Erfahrungen beim Nachbacken? Schreiben Sie mir einen Kommentar! Danke im voraus für Ihr Feedback.

6 Kommentare

Send this to a friend