MUFFINS UND CUPCAKES

Schokoladenbananenmuffins oder Cupcakes

Diese Schokoladenbananenmuffins sind einfach und schnell hergestellt und zugleich meine Lieblingsmuffins. Durch die backfesten Schokoladentröpfchen ist der Schokoladengenuss der Muffin noch viel intensiver gegenüber einfachen Schokoladenmuffins. Zudem rundet der leichte Bananengeschmack das Ganze hervorragend ab.
Schauen euch die Muffins noch zu unspektakulär aus könnt ihr sie ganz einfach zu schönen Cupcakes mit einer Schokoladenbuttercreme verwandeln. Alternativ könnt ihr die Schokoladenbananenmuffins auch mit einer Schokoladenglasur bestreichen.

Schokoladenbananenmuffins oder Schokoladenbananen Cupcakes

Zutaten für die Schokoladenbananenmuffins (12 Stück)
150g      weiche Butter
100g      Zucker
1 Pr.       Salz
2             Eier (Raumtemperatur)
150g      Mehl
35g         Kakao
1 TL        Backpulver
evtl. Milch (Raumtemperatur)
75g         Schokoladentröpfchen (backfest)
1             reife Banane

Zuerst die Butter, den Zucker, das Salz ca. 5 Minuten sehr cremig verrühren. Anschließend werden die Eier nach und nach hinzugegeben und zu einer homogenen Masse verrührt.
Danach die trockenen Zutaten zur Masse hinzugeben und zu einem geschmeidigen Teig verrühren lassen. Falls der Teig eine etwas zu feste Konsistenz besitzt, könnt ihr noch einen kleinen Spritzer Milch hinzugeben.
Anschließend werden die backfesten Schokoladentröpfchen in den Teig geschüttet und untergehoben. Den Teig der Schokoladenbananenmuffins könnt ihr dann mit zwei Löffel auf die 12 Muffinförmchen verteilen. Alternativ könnt ihr natürlich auch einen Eisportionierer verwenden.
Die Muffins werden anschließend auf 170°C Ober- Unterhitze ca. 20 min gebacken. Mit der Stäbchenprobe kontrolliert ihr den Backfortschritt.
Anschließend die Muffins vollständig auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Schokoladenbananenmuffins oder Schokoladenbananen Cupcakes

Wer aus den einfachen Schokoladenbananenmuffins leckere Schokoladenbananen Cupcakes zaubern möchte kann dies z.B. mit einer Schokoladenbuttercreme als Topping verzieren.

Zutaten für die Schokoladenbuttercreme
250g      Butter
50g         Puderzucker
100ml    Schlagsahne
200g      Schokolade
evtl. Bananenchips

Die Sahne in einem Topf erhitzen, bis sie leicht das köcheln beginnt. Anschließend die Schokoladen in kleinen Stückchen hinzugeben. Wenn die Sahne köchelt, den Topf vom Herd nehmen, die Schokolade hinzugeben und kurz stehen lassen. Danach die Schokoladensahne mit einem Schneebesen verrühren bis eine homogene Masse entstanden ist.
Die Butter mit dem Puderzucker aufschlagen bis sie weißcremig ist. Danach die Schokoladensahne hinzugeben und nochmal gut aufschlagen.

Schokoladenbananenmuffins oder Schokoladenbananen Cupcakes

Viel Spaß beim Backen der Schokoladenbananenmuffins!

Eure Eva

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Ist Ihnen etwas unklar? Wie waren Ihre Erfahrungen beim Nachbacken? Schreiben Sie mir einen Kommentar! Danke im voraus für Ihr Feedback.

4 Kommentare

  • Hallo Eva,

    ich bin über Chefkoch auf dein Gemüse-Tarte-Rezept gestoßen und gleich ausprobiert und direkt im Anschluss habe ich die Schokoladenbananenmuffins gebacken 😀 😀 😀
    Die schmecken fantastisch! Ich habe die Buttercreme weggelassen, weil ich Muffins am liebsten pur mag. Ich finde es gut, dass sie nicht allzu süß schmecken.
    Danke für die tollen Rezepte! Ich werde sicher noch das Eine oder Andere ausprobieren.

    Liebe Grüße,
    Anyuta

    • Hallo Anyuta,
      das freut mich sehr 🙂
      Vielen lieben Dank für dein Feedback!
      Ich reduziere die Süße bei meinen Rezepten oft stark, da ich lieber den reinen Geschmack in den Vordergrund stellen möchte.
      LG Eva

  • Hallo Eva,
    nachdem mein Papa morgen Geburtstag hat, und meine Tante schon eine Torte macht hab ich nicht die Knopperstorte gemacht, sondern die Schokoladenbananenmuffins. Ich habe 13 gemacht und deshalb habe ich schon einen probiert und habe meiner Mama und meiner Oma auch ein Stück gegeben. Wir alle fanden den Muffin sehr lecker. Ich bin gespannt, wie sie den Papa schmecken. Danke für das tolle Rezept und Lg aus Österreich .

Send this to a friend