MUFFINS UND CUPCAKES SÜSSES KLEINES

schokoladige Bounty Cupcakes

Bei diesem Bounty Muffinrezept habe ich mich von den leckeren Riegel inspirieren lassen. Der Muffin ist herrlich schokoladig und das Topping schmeckt leckerleicht nach Kokos. Diese Kombination harmoniert einfach perfekt und im Cupcake ist auch noch eine kleine Überraschung versteckt.

Zutaten für 12 Muffins:
100g dunkle Schokolade
150g Butter (zimmerwarm und in Stücken)
100g Zucker
3       Eier
230g Mehl
1 TL  Backpulver
30g   Kakaopulver
90g   Milch
evtl. 2 Bounty

Zuerst den Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen und ein Muffinblech einfetten oder mit Backförmchen einkleiden.

Bounty Muffins

Danach die Schokolade klein hacken und zur Seite stellen. Die Butter, den Zucker und die Eier schaumig rühren. Anschließend die restliche Zutaten hinzugeben, kurz unterrühren und die Schokolade unterheben.
Zwei Bounty in je 6 Stücke für die Überraschung schneiden. Danach den Teig mit einem Löffel in das vorbereitete Muffinblech füllen. Dazu die Muffinförmchen bis zur Hälfte füllen, ein Bountystück hineinlegen und Teig hinzugeben bis die Stückchen komplett bedeckt sind.
Bei 180°C Ober- Unterhitze ca. 20 Minuten backen und mit der Stäbchenprobe kontrollieren ob sie fertig sind. Anschließend lasst ihr sie auskühlen oder ihr stellt sie in den Kühlschrank.

Zutaten Topping:
100g kalte Sahne
100g Mascarpone
100g Frischkäse
100g Puderzucker
50g   Kokosraspeln
evtl. 1 TL Sanapart

Für das Topping die Sahne mit dem Sanapart steif schlagen. Die Mascarpone, den Frischkäse, den Puderzucker und die Kokosraspeln verrühren bis eine homogene Masse entsteht ist und dann die Sahne unterheben. Das Topping in einen Spritzbeutel mit Lochtülle umfüllen und auf eure kalten Muffins kreisförmig aufspritzen. Ein paar Kokosraspeln darüber streuen und fertig sind die Bounty Cupcake.

Bounty Muffins

Die Bounty Cupcakes schmecken am besten kalt, deswegen würde ich sie bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

Eure Eva

 

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Ist Ihnen etwas unklar? Wie waren Ihre Erfahrungen beim Nachbacken? Schreiben Sie mir einen Kommentar! Danke im voraus für Ihr Feedback.

2 Kommentare

Send this to a friend