MUFFINS UND CUPCAKES SÜSSES KLEINES

Walnusskaramellmuffin

Walnusskaramellmuffin

Walnusskaramellmuffin ist eines meiner ältersten Lieblingsrezepte!

Zutaten Walnusskaramellmuffin

Zutaten:
150ml       Milch
150g         Zucker
250g         Mehl
2                Eier
130 g         Butter (zimmerwarm)
150 g         Walnüsse
1 TL           Puderzucker oder Haselnussglasur
1 Prise       Salz
½ Pck.      Backpulver
2 Pck.        Vanillezucker

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Danach die Walnusskerne grob in einem Mixer zerteilen (z.B. Thermomix 3 Sekunden auf Stufe 5).

Walnuss Walnuss zerkleinern

Falls jemand keinen Mixer besitzt, kann er die Nüsse einfach in eine Frischhaltetüte füllen und mit einem Nudelholz zerschlagen.

Herstellung Walnusskaramellmuffin

Anschließend erhitzt ihr die Milch und stellt sie danach zur Seite. In einem anderen Topf 75 g Zucker unter ständigem Rühren karamellisieren lassen.

Herstellung Walnusskaramellmuffin

Danach den Topf mit dem karamellisierten Zucker vom Herd nehmen und die heiße Milch ganz vorsichtig hineingießen. Hierbei müsst ihr schnell und gründlich rühren damit sich alle Klümpchen lösen. Hat sich alles aufgelöst könnt ihr die Flüssigkeit etwas abkühlen lassen.

Teig Walnusskaramellmuffin

Das Mehl, Backpulver, 75 g Zucker, Salz und Vanillezucker mischen. Die Eier und die Butter in kleinen Stücken zugeben. Alles mit dem Schneebesen, Handrührgerät oder der Küchenmaschine gut verrühren.

Teig Walnusskaramellmuffin

Danach die warme Karamellmilch hinzugeben und wiederrum verrühren und im nächsten Schritt die Walnüsse unterheben.

Einfüllen Walnusskaramellmuffin

Die Papier-Backförmchen in die Vertiefungen des Muffins-Backbleches setzen und den Teig in die Förmchen zu 2/3 gefüllt einfüllen. Nach der Backzeit von ca. 25 Minuten solltet ihr mit der Stäbchenprobe kontrollieren ob sie fertig sind und sie anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Backen Walnusskaramellmuffin Walnusskaramellmuffin

Jetzt könnt ihr sie aus den Förmchen herausnehmen und mit Puderzucker oder Haselnussglasur verzieren. Viel Spaß beim Ausprobieren!
Eure Eva

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Ist Ihnen etwas unklar? Wie waren Ihre Erfahrungen beim Nachbacken? Schreiben Sie mir einen Kommentar! Danke im voraus für Ihr Feedback.

2 Kommentare

  • Hallo Eva,

    ich versuche mich gerade an deinen Muffins. Allerdings bin ich mir mit der Zuckermenge unsicher: Bei den Zutaten steht 100g – im Text ist allerdings zweimal von je 75g also 150g Zucker die Rede.

    Wieviel Zucker hast du denn verwendet?

    Viele Grüße
    Tanja

Send this to a friend