KUCHEN UND TARTEN

cremiger Browniekäsekuchen

Der Browniekäsekuchen besteht aus einem schokoladigen Brownieboden und einer cremigen frischen Käsemasse. Perfekt für die Schokoladenfans unter euch. Das Backrezept ist in Kooperation mit der lieben Nicole von Nicoles Zuckerwerk entstanden.

Zutaten Brownieteig 24cm:
130g  Butter
120g  Mehl
175g  dunkle Schokolade
175g  brauner Zucker
3        Eier
60 ml Milch

Browniekäsekuchen

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine 24cm Springform mit Backpapier belegen und einfetten. Falls ihr den Kuchen im Wasserbad backen wollt, müsst ihr mit ein paar Alufolienstreifen die Form von außen einkleiden. Dabei müsst ihr sehr exakt arbeiten, damit kein Wasser in die Springform gelangen kann.
Zuerst die Butter und die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, nehmt ihr sie aus dem Wasserbad heraus und lasst sie kurz abkühlen. Währenddessen die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Die Schokolademasse und die Milch zu der Eiermasse geben und gut unterrühren. Danach das Mehl sieben und unter die Masse heben. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und die Oberfläche glatt streichen.
Den Brownieteig 20 Minuten bei 180°C Ober- Unterhitze backen und währenddessen die Käseschicht vorbereiten.

Browniekäsekuchen

Zutaten Käseschicht:
500g Quark
100g Zucker
3       Eier
20g   Vanillezucker
150g  Frischkäse
½ Zitrone (davon Saft oder Schale)

Alle Zutaten gut miteinander vermischen, auf dem Brownieboden geben und gleichmäßig verstreichen. Den Backofen auf 160°C Ober- Unterhitze runterschalten und den Kuchen nochmal 50 Minuten backen. Falls ihr im Wasserbad backt, müsst ihr ein tiefes Backbleck mit heißem Wasser füllen. Ihr könnt die Form auch in eine große Auflaufform stellen und dort das Wasser bis zur Hälfte einfüllen. Nach dem Backen lasst ihr ihn im Ofen abkühlen bis die Käsemasse nicht mehr wackelt. Ihr könnt ihn dann über Nacht in den Kühlschrank geben oder ihr müsst warten bis er komplett ausgekühlt ist. Den Kuchen könnt ihr erst umsetzen wenn er richtig ausgekühlt ist, den die Browniemasse ist sonst noch zu weich. Wer mag kann Schokospäne mit einem Hackmesser von der Rückseite einer Schokoladentafel abhobeln und auf den Kuchen dekorieren.

Browniekäsekuchen

Viel Spass beim Ausprobieren des Browniekäsekuchen!

Eure Eva

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Ist Ihnen etwas unklar? Wie waren Ihre Erfahrungen beim Nachbacken? Schreiben Sie mir einen Kommentar! Danke im voraus für Ihr Feedback.

8 Kommentare

  • Hallo Eva,

    ich möchte nächste Woche deinen cremigen Browniekäsekuchen backen. Mir ist aufgefallen, dass du im Video sagst, dass du 175g Schokolade verwendest. Im Rezept steht allerdings 125g. Was ist jetzt das Richtige :)?

    Und hast du Magerquark oder Sahnequark für den Kuchen verwendet?

    Vielen Dank schon mal für deine Antwort!

    LG
    Melina

    • Hallo Melina,
      Da hast du Recht. Danke das du mich darauf aufmerksam gemacht hast. Werde es gleich ausbessern. Es sind 175g Schokolade.
      Das ist eigentlich egal. Ich verwende immer Magerquark weil ich nie Sahnequark zuhause habe. Mit Sahnequark wird er aber nochmal cremiger. 🙂
      Viel Spaß beim Backen!
      LG Eva

    • Hallo Sina,
      ja das kannst du machen. Ich mag es lieber wenn der Käsekuchen schön cremig ist deswegen verwende ich Frischkäse.
      Geht aber natürlich auch klassisch deutsch mit Quark. 😀
      Viel Spaß beim Backen!
      LG Eva

  • Super Rezept! Morgen gibt’s den Überraschungskuchen für meine Schwester und einer lieben Familienfreundin. Mein Tipp: habe den Kuchen noch eine Weile im ausgeschalteten Backofen bei geöffneter Klappe belassen. So rutschte der etwas hochgekrabbelte Rand zurück und bildete eine ordentliche Oberfläche. Jetzt steht er zum endgültigen Auskühlen auf einem Gitterrost und darf heute Nacht im Kühlschrank fest werden. Liebe Grüße an Sie, liebe Eva, Sie machen das toll mit den Video Backvorführungen.

    • Hallo Elke,

      das freut mich! 🙂 Ja das mache ich bei Käsekuchen eigentlich auch immer so! Ich musste ihn diesmal leider danach rausnehmen. Da der nächste Käsekuchen in den Ofen wollte. 😉 Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Vernaschen!

      LG Eva

Send this to a friend