OHNE BACKEN / NO BAKE SÜSSES KLEINES

Cake Pop / Cookie Dough

Diese kleinen Cake Pop nennen sich Cookie Dough. Sie bestehen im Gegensatz zu den klassischen Cake Pop nicht aus Kuchenteig sondern aus Plätzchenteig.
Sie erinnern mich immer an meine Kindheit, als ich die leckeren Teigreste aus der Schüssel lecken durfte. Da in diesem Rezept kein Ei vorhanden ist, könnt ihr diese Cake Pop ohne bedenken und ohne zu backen vernaschen.

Teig:
75g                Butter (zimmerwarm)
75g                brauner Zucker
120g              Mehl
200g              gesüßte Kondensmilch
75g                dunkle Schokoladenraspeln
1 TL               Vanille-Extrakt

DSC01916_C_R_I_960_px

Die Butter mit dem Zucker zusammen 3-4 Minuten cremig rühren. Danach das Mehl hinzugeben und kurz unterrühren. Mit der Kondensmilch und dem Vanilleextrakt zu einem geschmeidig glatten Teig verrühren. Zum Schluss nur noch die Schokolade dazugeben und unterheben. Die Masse anschließend für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis diese fest geworden ist.
Sobald die Masse kalt und fest ist, könnt ihr sie zu kleine Kügelchen formen. Ich würde euch empfehlen relativ kleine Cake Pop zu herzustellen, da sie relativ mächtig sind. Die Kugeln auf ein Backpapier legen und nochmal zum kühlen in den Kühlschrank geben. Währenddessen könnt ihr die Schokolade schmelzen.

Deko:
200g              Zartbitterschokolade
30- 40           Cake Pop Stiele
Zuckerstreusel, Kokosflocken, Schokoladenraspeln….
20g                Palmin

DSC01914_C_R_I_960_px

Die Schokolade grob hacken und davon 100g über einem Wasserbad schmelzen. Ist die Schokolade vollständig geschmolzen nehmt ihr sie aus dem Wasserbad heraus und gebt nochmal 50g Schokolade hinzu. Danach solange langsam rühren bis sie komplett aufgeschmolzen ist. Durch diese Impfmethode wird die Schokolade automatisch abgekühlt und besitzt danach die ideale Verarbeitungstemperatur.
Die Stiele einmal kurz in die Kugel drücken um ein Loch zu bilden. Danach die Spitze in die Schokolade tauchen und in das vorgeformte Loch stecken. Die Cake Pops nochmal mindestens für eine Stunde gut durchkühlen lassen. Alternativ könnt sie auch kurz in den Gefrierschrank stellen, dann werden sie schneller fest.

Ist die Schokolade mittlerweile wieder fest könnt ihr sie nochmal über einem Wasserbad geben. Sobald sie geschmolzen ist, nehmt ihr sie wieder heraus und fügt die restliche Schokolade und das Palmin hinzu. Solange umrühren bis alles vollständig geschmolzen ist. Danach könnt ihr die Cake Pop eintauchen und durch eine leichte Drehbewegung den Schokoladenüberschuss abtropfen lassen. Wer mag kann sie jetzt noch mit Streusel, Schokoladenraspeln oder Zuckerperlen dekorieren. Zum Trocknen der Cake Pop stecke ich sie gerne in ein großes Stück Styropor. Das Styropor decke ich vorher mit Alufolie ab um sauber arbeiten zu können. Falls ihr keines zuhause habt könnt ihr auch kleine Gläser mit Zucker füllen und sie darin trocknen lassen.

DSC01882_C_R_I_960_px

Die Cake Pops müssen immer kühl aufbewahrt werden, da sie aus Butter bestehen. Die Menge langt für circa 30 Cookie Dough Cake Pops.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Eva

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Ist Ihnen etwas unklar? Wie waren Ihre Erfahrungen beim Nachbacken? Schreiben Sie mir einen Kommentar! Danke im voraus für Ihr Feedback.

Send this to a friend