KUCHEN UND TARTEN OHNE BACKEN / NO BAKE

Traum aus Milchschnitte mit Früchten

Der Traum aus Milchschnitte besteht aus einem leckeren Milchschnittenboden, aus süßen Früchten, einer leichten Creme und etwas Kakaopulver. Die Kombination harmoniert super und schmeckt am besten frisch gekühlt. Das Rezept ist ideal für Kindergeburtstage oder wenn der Backofen kalt bleiben soll.

Boden:
ca. 18 Milchschnitten

Milchschnitte

Wieviel Milchschnitten ihr benötigt kommt auf die Größe eurer Backform an. Ich verwende dazu meinen verstellbaren eckigen Backrahmen. Dort passen bei der kleinsten Einstellung genau 18 Stück hinein. Falls ihr keine passende Form habt, könnt ihr die Milchschnitten auch etwas zurechtschneiden. Wichtig ist, die Form muss eng um die Milchschnitten anliegen damit später die Creme nicht durch Schlitze fließen kann. Den Boden bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Aprikosen:
ca. 600g Aprikosen
30g Zucker (Rohrzucker)
Saft 1 Zitrone

Milchschnitte

Zuerst die Aprikosen halbieren und den Kern entfernen. Mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel verrühren und mindestens 10 Minuten ziehen lassen. Falls ihr Früchte aus der Dose verwendet, könnt ihr euch diesen Schritt sparen, jedoch musst ihr sie gut abtropfen lassen. Natürlich können auch Beeren wie Erdbeeren oder andere Früchte verwendet werden.

Creme:
600ml Sahne (kalt)
250g Mascarpone
150g Schmand
1 TL Vanilleextrakt
1 EL Honig
50g Zucker
1 P. gem. Gelatine

Milchschnitte

Für die Creme die Gelatine 10 Minuten in 6 EL kalten Wasser einweichen. Währenddessen die Sahne steif schlagen und zur Seite stellen. Danach die restlichen Zutaten ca. 3-4 Minuten schön cremig rühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Die Gelatine über einem heißen Wasserbad geben und unter Rühren schmelzen. Von der Mascarponemasse nehmt ihr 2 TL ab und verrührt sie gut mit der Gelatine. Danach kann die Gelatine zur Masse gegeben werden und muss gut untergerührt werden. Zum Schluss die Sahne vorsichtig unter die Masse heben.
Den Milchschnittenboden aus dem Kühlschrank nehmen und darauf die halbierten Aprikosen verteilen. Für ein schönes optisches Ergebnis halbiert ihr ein paar und legt sie eng an den Tortenrahmen an. Danach kann die Creme über die Aprikosen gegeben werden. Ihr verstreicht die Creme glatt um eine schöne Oberfläche zu erhalten. Anschließend den Milchschnittenkuchen für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Deko:
10g Kakaopulver

Mit einem stumpfen dünnen Messer den Tortenrahmen vom Kuchen lösen. Danach mit einem Haarsieb das Kakaopulver über den Kuchen verteilen. Zum Schluss könnt ihr den Rahmen abnehmen und den Kuchen kalt servieren.
Ideal ist, die Stückchen in Milchschnittengröße aus dem Kuchen herauszuschneiden. Viel Spaß beim Ausprobieren des Traumes aus Milchschnitte !
Eure Eva

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Ist Ihnen etwas unklar? Wie waren Ihre Erfahrungen beim Nachbacken? Schreiben Sie mir einen Kommentar! Danke im voraus für Ihr Feedback.

4 Kommentare

  • Hallo Eva
    …hört sich ja prima an, wenn du sagst das die Blaubeeren Torte eine nette Mädelstorte ist 😉
    Aber…ich muss dir sagen wer Geschmack hat,und kein Schubladendenken hat,der findet als Mann auch an diesem- SUPER- leckeren Rezept gefallen.Habe leider kein Foto davon…aber(!) geschmacklich bist du da ganz weit vorne mit deinem Rezept! ***** gebe ich dafür.
    Beste Grüße vom Bergflitzer
    Mach bitte weiter so 🙂

    • Hallo Dieter,
      vielen lieben Dank.
      Na klar Männern schmeckt sie auch 🙂
      Das Stigma der Mädlstorte war allein auf die Farbe bezogen.
      Sollte aber auf keinen Fall Männer ausschließen.
      LG an dich, Eva

  • Liebe Eva,

    ich hätte gern das Rezezt von der Milchschnitte mit Früchten. Gerne mit Foto.
    Habe es auf Facebook gefunden u konnte es nicht kopieren, leider.
    Bitte bitte……………….

Send this to a friend