KUCHEN UND TARTEN

Zebrakuchen, saftiger Klassiker schnell gemacht

Der Zebrakuchen ist einfach zubereitet und saftig lecker. Der perfekte Kuchen, wenn es mal schnell gehen muss und ihr einen optischen Hingucker zaubern möchtet. Die Zutaten dafür hat sowieso fast jeder zuhause. So könnt ihr ihn sofort backen. Beim Servieren des Kuchens können die Gäste das schöne Zebramuster bewundern und es sich schmecken lassen.

Zutaten für eine 26cm Springform
5          Eier
150g    Zucker
1 P.      Vanillezucker
120ml  spritziges Mineralwasser
250ml  Öl
375g    Mehl
1 P.      Backpulver
20g      Backkakao

saftiger Zebrakuchen

Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Vanillezucker steif schlagen. Danach die Eigelbe mit dem Zucker schaumig rühren. Das Wasser und das Öl hinzufügen und gründlich unterrühren. Mit einem Sieb das Mehl und das Backpulver über die Masse sieben und kurz zu einer homogenen Masse verrühren. Anschließend das Eiweiß  unter die Masse heben.

Für das klassische Zebramuster den Teig halbieren und unter einer Hälfte den Kakao vorsichtig unterrühren bis es eine dunkle homogene Teigmasse entstanden ist.
Den Ofen auf 175°C Ober- Unterhitze vorheizen und eine 26cm Springform mit Backpapier auskleiden und den Rand einfetten.
Dann einen Esslöffel vom hellen Teig in die Mitte eurer Springform platzieren. Direkt mittig auf diesem Teigkleks ein Löffel dunklen Teig geben. Nach dem gleichen Prinzip geht es abwechselnd weiter vor bis der Teig aufgebraucht ist. Dabei darf die Springform nicht geschüttelt werden, um den Teig zu verteilen.

Zebrakuchen

Anschließend den Kuchen für ca. 45-50 Minuten bei 175°C Ober- Unterhitze in den Backofen stellen und den Backfortschritt mit der Stäbchenprobe kontrollieren.
Nach dem Baken den Kuchen mit einem stumpfen Messer vom Rand ablösen und die Springform entfernen. Auf ein Kuchengitter stürzen, das Backpapier abziehen und auskühlen lassen. Sobald der Kuchen vollständig ausgekühlt ist, könnt ihr ihn dekorieren. Dabei könnt ihn mit einer Zitronenglasur oder Schokolade überziehen.

saftiger Zebrakuchen

Zitronenglasur
150g    Puderzucker
ca. ½   Zitrone

Den Saft aus der Zitrone auspressen und den Puderzucker sieben. Zum Zucker so viel Flüssigkeit hinzugeben bis ihr eine zähflüssige Glasur erhaltet. Mit einem Pinsel gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

saftiger Zebrakuchen

Schokoladenglasur
100g    dunkle Schokolade
wer mag 50g weiße Schokolade
etwas Palmin

Die Schokolade und etwas Palmin mit der Impfmethode schmelzen. Dazu teilt ihr die Schokolade im Verhältnis 1/3 zu 2/3. Die größere Menge erwärmt ihr über einem Wasserbad. Die Schüssel sollte dabei nur im Dampf des Wassers und nicht direkt im Wasser stehen. Immer wieder langsam umrühren, damit die Schokolade gleichmäßig schmilzt. Ist der größere Teil der Schokolade vollständig geschmolzen nehmt ihr sie aus dem Wasserbad heraus und gebt den kleineren Teil der Schokolade hinzu. Nun solange langsam umrühren bis sie komplett aufgeschmolzen ist. Durch diese Methode ist sie automatisch auf Verarbeitungstemperatur abgekühlt und kann direkt verarbeitet werden.
Danach über den Zebrakuchen gießen und mit einem Pinsel die dunkle Schokolade verteilen. Die weiße Schokolade habe ich ebenso mit der Impfmethode geschmolzen und in einen Spritzbeutel gefüllt. Ein kleines Loch eingeschnitten und auf dem Kuchen Streifen gespritzt.

saftiger Zebrakuchen

Ich finde dieses Rezept sehr lecker und er sieht wirklich wunderschön im Anschnitt aus. Er lässt sich auch problemlos weitere Strecken transportieren.

Viel Spaß mit dem Zebrakuchen!

Eure Eva

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Ist Ihnen etwas unklar? Wie waren Ihre Erfahrungen beim Nachbacken? Schreiben Sie mir einen Kommentar! Danke im voraus für Ihr Feedback.

28 Kommentare

  • Ich würde gerne eine Zebratorte backen, für einen Freund aus Afrika. Kann ich den Kuchen auch einfach in der Mitte durchschneiden und mit Kirschen und Creme füllen? Liebe Grüße und vielen Dank für das Rezept! Lena

      • Vielen Dank! Meine Tochter wird nächste Woche 6 und sie will für den Kiga unbedingt Muffins. Ich werde für die Familie den Kuchen machen und versuche dann die Muffins gleich mit. LG

  • Hallo Eva,

    Meine Tochter hat Geburtstag würde Zuckerbild drauf gehen oder können Sie eine anderen Kuchen vorschlagen ? Worauf müsste ich achten beim Zuckerbild auf dem Kuchen ? Danke im Voraus

    • Hallo Gülsen,
      bei Zuckerbilder empfehle ich sie immer erst kurz vor dem Verzehr aufzulegen, denn die lösen sich sehr leicht auf.
      Die Kühlschrankfeuchtigkeit reicht aus um das Bild zu schmelzen.
      LG Eva

  • Hallo liebe Eva

    Ich habe den Kuchen zu unserer Grillfeier in der Arbeit zubereitet und er ist wirklich sehr gut angekommen. Sehr saftig und lecker. Vor allem die Optik ist der Hammer 🙂 Danke für das tolle Rezept. Mach weiter so 🙂 Du triffst fast immer total meinen Geschmack und durch deine liebevolle, nette Art sehe ich mir deine Videos immer wieder gerne an 🙂

    LG Theresa

  • Hallo Eva,
    ich habe das Rezept ausprobiert weil mich die Optik total begeistert hat. Leider muss ich sagen, dass er mir persönlich nicht süss genug ist und mir fehlt der „Duft“.. ich weiß nicht woran es liegen könnte, aber ich werde ein wenig „probieren“ und evtl. berichten. Natürlich ist die Süsse Geschmacksache, da ich aber ein Backfan bin wollte ich es schreiben um evtl. Anregungen/Verbesserungen zu geben.
    Bitte nicht falsch verstehen.
    Vielen Dank für das Rezept.
    Habe vergessen noch etwas zu erwähnen.. das gleiche Rezept habe ich bei Dr. Oetker mit 250 g Zucker gefunden.. diese Menge ist wahrscheinlich zuviel ;-)))

    Liebe Grüße
    Zafiria

    • Hallo Zafiria,
      tut mir Leid das er euch nicht so gut geschmeckt hat.
      Ich persönlich bin nicht so die „Süße“. Reduziere den Zuckergehalt immer sehr stark.
      Bei dem Zebrakuchen kommt es auch darauf an wie er glasiert wird. Bei Schokolade kann man in den Teig gerne noch mehr hinzufügen.
      Zitronenglasur bringt ja nochmal eine Süße mitrein.
      Wenn du mehr die Süße bist, kannst du bei meinen Rezepten gerne noch etwas hinzufügen.
      Gerade bei Cremes empfiehlt es sich sie individuell abzuschmecken.
      LG Eva

      • Hallo liebe Eva,

        danke für deine liebe Antwort. Sobald ich nochmal gebacken habe berichte ich gerne nochmal. Du machst das super!!! Weiter so!

        Viele Grüsse

        Zafiria

  • Hallo liebe Eva, der Kuchen sieht super super lecker aus und ich möchte ihn gleich mal am Wochenende probieren. Danke für das tolle Rezept.
    Wünsch Dir noch eine schöne Woche, LG Renate

  • Hi Eva,
    kann man statt dem Öl auch Margarine oder Butter benutzen? Ich würde den Kuchen nämlich gerne nachbacken, aber wir haben kein neutrales öl.
    Danke schon im vorau.
    Grüße Melanie

Send this to a friend